Aktuell
Home | Lokales | Traktor plumpst in die Neetze
Mit einem Kran zogen Helfer den Traktor aus der Neetze. Ein Senior war am Morgen versehentlich mit dem Trecker in den Fluss gesteuert. Foto: polizei
Mit einem Kran zogen Helfer den Traktor aus der Neetze. Ein Senior war am Morgen versehentlich mit dem Trecker in den Fluss gesteuert. Foto: polizei

Traktor plumpst in die Neetze

ca Neetze. Mit einem Schrecken endete gestern Morgen eine Treckerfahrt für einen 74-Jährigen: Der Mann war gegen 8.10 Uhr mit den Vorderrädern seines Traktors in die Neetze geplumpst. Der Senior blieb unverletzt. Gegenüber der Polizei erklärte er: Aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse sei er vom Feld in den Fluss gefahren. Ein Kran hob das Arbeitsgerät wieder an Land. Die Feuerwehr legte Ölsperren, um auslaufende Betriebsstoffe aufzufangen. Der Sachschaden geht in die Tausende.

Lüneburg. Fast vor der „Haustür“ der Wache stoppte eine Streife am Sonntagabend einen betrunkenen Autofahrer. Der Mann war mit seinem Mazda Auf der Hude unterwegs. Die Beamten ließen den 41-Jährigen pusten: knapp 2,3 Promille – der Führerschein ist weg.

Winsen/Luhe. Die Bundespolizei fahndet nach einem brutalen Schwarzfahrer. Der 16 bis 18 Jahre alte dunkelhaarige Jugendliche hat gegen 1 Uhr in der Nacht zu Sonntag einen Zugbegleiter verletzt. Der Angreifer soll den 61-Jährigen in „Kung-Fu-Manier“ aus vollem Lauf gegen die Brust gesprungen sein. Der Schaffner stürzte und zog sich Verletzungen an Kopf und Rücken zu.