Aktuell
Home | Lokales | Jogger schmeißt 63-Jährigen vom Fahrrad
Foto: A.
Foto: A.

Jogger schmeißt 63-Jährigen vom Fahrrad

ca Wittorf. Wieder einmal hat sich eine alltägliche Situation im Straßenverkehr zum Kampfgetöse gewandelt: Bereits am Sonnabend soll ein Jogger gegen 13.10 Uhr auf einem Feldweg in Höhe des Lokals Aalkrug einen 63-Jährigen vom Rad gestoßen haben. Der Mann stürzte und brach sich das Schlüsselbein. Die Attacke soll nach Angaben des Radlers aus heiterem Himmel erfolgt sein, berichtet die Polizei. Die Beamten suchen nun nach dem flüchtigen Läufer. Er soll etwa 50 Jahre alt, 1,80 Meter groß und kräftig sein. Er trug rot-schwarze Trainingskleidung. Hinweise unter Tel.: 92 50 50.

Barnstedt. Nur leicht verletzt wurde ein 22-Jähriger am Montagmittag bei einem schweren Unfall. Laut Polizei war der Mann aus ungeklärter Ursache mit seinem Peugeot von der Kreisstraße 17 abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Adendorf. Die Polizei war schneller: Ein 16-Jähriger versuchte am Montagabend auf der Artlenburger Landstraße mit seinem Moped zu fliehen, als eine Streife ihn kontrollieren wollte. An der Fliederstraße endete der Freiheitsdrang. Ergebnis: Der Junge besitzt keinen Führerschein, das Kennzeichen des Mopeds ist beschädigt, die Sozia des Jugendlichen trug keinen Helm. Die Beamten stellten das Kleinkraftrad sicher und ermitteln gegen den Jungen.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ