Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: „Schnur gespannt“ – Radfahrerin stürzt
polizei_n

Polizeibericht: „Schnur gespannt“ – Radfahrerin stürzt

ca Lüneburg. Nach einer gemeinen Attacke ist eine Radfahrerin gestürzt: Unbekannte haben bereits am Sonnabend gegen 19.50 Uhr An den Reeperbahnen zwischen zwei Poller eine nato-grüne Kordel gespannt. Die 49-Jährige übersah das Hindernis in der Dunkelheit, verfing sich und stürzte. Die leicht verletzte Lüneburgerin zeigte den Vorfall erst später an. Sodass die Polizei sich erst jetzt mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit wendet. Die Beamten ermitteln wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Hinweise: Tel. 29 22 15.

Lüneburg. In einem zweiten Fall sucht die Polizei ebenfalls Zeugen, auch der liegt schon etwas zurück: Eine 17-Jährige ist am vergangenen Donnerstag gegen 17 Uhr auf einem Zebrastreifen auf der Wallstraße angefahren worden, die Jugendliche stürzte und verletzte sich. Der Autofahrer gab Gas.

Lüneburg. Kleingärtner sind offensichtlich vielseitige Zeitgenossen: Unbekannte haben von Dienstag auf Mittwoch aus einer Laube in der Kolonie Am Pferdeteich an der Bleckeder Landstraße Angelzubehör gestohlen.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Donnerstag in der LZ