Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Ermittler empfangen Dieb zu Hause
Einer der Täter, die den Kassenautomaten am Graalwall geknackt haben, wurde von der Überwachungskamera aufgezeichnet. Foto: polizei
Einer der Täter, die den Kassenautomaten am Graalwall geknackt haben, wurde von der Überwachungskamera aufgezeichnet. Foto: polizei

Polizeibericht: Ermittler empfangen Dieb zu Hause

ca Lüneburg. Besonders schlau hatte sich der Dieb nicht angestellt: Er hatte am vergangenen Wochenende die Gärtnerei der Psychiatrischen Klinik geplündert und mit einem Multicar das erbeutete Werkzeug an die Wilhelm-Leuschner-Straße gebracht. Den gestohlenen Wagen ließ er um die Ecke stehen. Die Polizei, die wegen Randale in die ehemalige Wohnung des Mannes gerufen worden war, hatte den Verdächtigen schnell im Visier. Auf dem Parkplatz vor dem Haus nahmen Fahnder den 44-Jährigen in Empfang. Jetzt sitzt er ein, denn gegen den als Junkie geltenden Mann lagen vier Haftbefehle vor.

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Beschuldigte mehr auf dem Kerbholz hat. So soll er vor drei Wochen die Caféteria der Klinik mit einer Schusswaffe überfallen haben. Dabei wurde er von einem Mitarbeiter erkannt. Der 44-Jährige legte ein Geständnis ab, danach ist klar, dass er für weitere Taten infrage kommt. Etwa für einen Einbruch in die Klinik und Diebstähle, Opfer war seine ehemalige Freundin. Diese soll der Mann massiv bedroht haben.

Lüneburg. Mit Bildern einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach zwei Männern, die bereits Anfang August den Automaten des Parkhauses am Graalwall aufgestemmt haben. Das Duo machte keine Beute, richtete aber 16 000 Euro Schaden an.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ