Aktuell
Home | Lokales | Feuer in Salzhausen – Verdacht auf Brandstiftung
IMG_4524.JPG

Feuer in Salzhausen – Verdacht auf Brandstiftung

lz Salzhausen. Kurz nach 14 Uhr am Sonntagnachmittag heulten in Salzhausen die Sirenen. In einem leerstehenden Einfamilienhaus in der Eyendorfer Straße war aus zunächst unbekannten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Bei Eintreffen am Brandort stellten die Einsatzkräfte eine starke Verrauchung im gesamten Gebäude fest. Aus nahezu allen Ritzen des Hauses quoll dichter Rauch. An der Terrassentür war bereits die Außenjalousie geschmolzen und im Innenraum war Feuerschein zu sehen.

Ortsbrandmeister Stephan Boenert ließ umgehend die Freiwillige Feuerwehr Gödenstorf-Oelstorf und den Einsatzleitwagen der Feuerwehr Garstedt nachalarmieren. Nachdem sich die Einsatzkräfte Zugang zum Gebäude verschafft hatten, konnte das offene Feuer im Wohnzimmer rasch unter Kontrolle gebracht werden. Bei der weiteren Erkundung wurden weitere Brandherde in den Schlafzimmern im Obergeschoss festgestellt und abgelöscht. Brennende Matratzen und Bettwäsche wurde kurzerhand durch die Fenster nach draußen befördert. Mehrere Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz durchsuchten das weitläufige Gebäude nach weiteren Brandnestern und öffneten Fenster und Türen, um den dichten Rauch abziehen zu lassen. Unterstützt wurde diese Maßnahme durch einen Druckbelüfter. Nach gut zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und konnte noch am Brandort eine der Brandstiftung verdächtige Person festnehmen. Weitere Informationen hierzu kann die Polizei erteilen.“