Aktuell
Home | Lokales | Handbremse vergessen: Pkw rollt ins Stöckter Hafenbecken + + + Kind bleibt unverletzt
Foto: A./Symbombild
Foto: A./Symbombild

Handbremse vergessen: Pkw rollt ins Stöckter Hafenbecken + + + Kind bleibt unverletzt

lz Stöckte. Der Notruf, der am Mittwoch Nachmittag bei der Polizei einging, ließ zunächst das Schlimmste befürchten. Ein Pkw sei führerlos in das Hafenbecken von Stöckte (Stadtgebiet Winsen/Luhe) gefahren. Im Fahrzeug solle sich noch ein Kleinkind befinden. Die sofort eingesetzten Polizei- und Rettungskräfte stellten vor Ort fest, dass eine 33 jährige Pkw-Fahrerin aus Winsen /L. ihr Fahrzeug im Stöckter Hafen abgestellt hatte, um Altglas zu entsorgen. Leider vergaß die Frau, die Handbremse zu ziehen und das Fahrzeug anderweitig gegen Wegrollen zu sichern. Nachdem sie den Pkw verlassen hatte, setzte sich dieser aufgrund des abschüssigen Untergrunds führerlos in Bewegung. An Bord des Fahrzeugs befand sich zu diesem Zeitpunkt noch das 19 Monate alte Kleinkind der Fahrerin. Der Pkw samt Kind rollte in das Hafenbecken. Die Mutter sprang hinterher und konnte ihr Kind unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. Zu Hilfe kam noch ein Zeuge,
der auf das Geschehen aufmerksam wurde und ebenfalls in das Hafenbecken zu dem verunglückten Pkw sprang. Mutter, Kleinkind und Zeuge gelangten unverletzt ans Ufer.

Der Pkw konnte später aus dem Hafenbecken geborgen werden. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit knapp 35 Mitarbeitern und Helfern im Einsatz.