Aktuell
Home | Lokales | Landeszeitung und Verein Trinkwasserwald rufen zum zehnten Mal zur Aktion „Blätterwald“ auf
80 Liter mehr Grundwasser pro Quadratmeter und Jahr generiert ein Laubbaumwald gegenüber einem Nadelwald  soviel, wie die Säule fasst, die gefüllt wird von (v. l.) Heiner Rupsch, Thomas Perczynski, Klaus Bockelmann und LZ-Geschäftsführer Christian von Stern. Foto: t&w
80 Liter mehr Grundwasser pro Quadratmeter und Jahr generiert ein Laubbaumwald gegenüber einem Nadelwald soviel, wie die Säule fasst, die gefüllt wird von (v. l.) Heiner Rupsch, Thomas Perczynski, Klaus Bockelmann und LZ-Geschäftsführer Christian von Stern. Foto: t&w

Landeszeitung und Verein Trinkwasserwald rufen zum zehnten Mal zur Aktion „Blätterwald“ auf

pet/dth Lüneburg. Es ist ein Zusammentreffen von zwei Ereignissen, das passender kaum sein könnte: Wenn am Sonntag, 22. März, zum zehnten Mal die vom Verein Trinkwasserwald und der Landeszeitung veranstaltete Aktion „LZ-Blätterwald“ stattfindet, wird zeitgleich und weltweit der in jedem Jahr an genau diesem Datum stattfindende „Tag des Wassers“ gefeiert dessen Motto ist: „Wasser und nachhaltige Entwicklung.“

Der nächste Blätterwald soll im Reppenstedter Ortsteil Dachtmissen entstehen. Pflanz­ort ist in einem Waldstück nördlich von Dachtmissen, an der Straße Mechterser Berg. Das Pflanzfest beginnt um 12 Uhr. Teilnehmen können alle, ob Familien, Vereine oder Firmen. Die Schirmherrschaft hat erneut Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel übernommen.

Logo Lz Blätterwald Blätterwälder Trinkwasserwald Foto:nh 23.02.2013

Das einen Hektar große, mit Kiefern und drei Eichen bestandene Waldstück gehört dem Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide und soll in einen Laubwald umgewandelt werden. „Wir werden Traubeneichen pflanzen“, sagt Heiner Rupsch, Vorsitzender des Vereins Trinkwasserwald. „Der Boden ist gut und dazu geeignet.“

Als starke regionale Partner und Unterstützer stehen auch in diesem Jahr wieder die Lüneburger Unternehmen DBL Marwitz Textilpflege und Bockelmann Holz dem Umweltprojekt zur Seite, geben jeweils den Gegenwert von 1000 Laubbäumen. „Das Thema Nachhaltigkeit ist für uns sehr wichtig. Die Aktion Blätterwald bietet die Möglichkeit, konkret etwas für die Nachhaltigkeit zu tun“, begründet DBL-Marwitz-Geschäftsführer Thomas Perczynski das Engagement des Unternehmens. Und Klaus Bockelmann von Bockelmann Holz erklärt: „Wir leben vom Rohstoff Holz, wir wollen dem Wald mit unserer Teilnahme an der Aktion etwas zurückgeben.“ Als überregionaler Partner unterstützt die Metronom Eisenbahngesellschaft Blätterwälder an verschiedenen Orten mit ihrer Patenaktion „Dein Baum für Niedersachsen“.

Bisher nahmen bei neun Pflanzfesten „LZ-Blätterwald“ seit 2007 rund 2200 Baumpaten vor Ort teil, noch mehr haben gespendet. Insgesamt wurden mehr als 75000 neue Laubbäume gepflanzt. Heiner Rupsch, Vorsitzender des Vereins Trinkwasserwald, sagt: „Wir können die Erfolge wachsen sehen. Alle Laubholzkulturen stehen in befriedigender beziehungsweise in einer guten Entwicklung. Alle Blätterwälder werden nach aktueller fachlicher Bewertung ihr Ziel erreichen.“

Warum Laubwälder gut für das Grundwasser sind: Der Grundwassereintrag unter Laubbäumen ist deutlich höher als unter reinen Nadelwäldern. Ein vom Verein Trinkwasserwald entsprechend umgebauter Wald sorgt für 800000 Liter zusätzlich verfügbares Grundwasser pro Hektar und das jährlich. Ein Hektar LZ-Blätterwald sichert langfristig den gesamten Lebens-Wasserbedarf von rechnerisch 20 Personen. Der Effekt tritt nach etwa zehn Jahren ein, wenn die Bäume eine entsprechende Größe erreicht haben.

Baumpate werden …
… für eine Spende von fünf Euro pro Baum: Für jeden gespendeten Laubbaum wird durch die Gemeinschaft ein Baum gepflanzt inklusive Wildschutz und Anwuchsgarantie. Dabei hat jeder die Möglichkeit, seine Bäume beim Pflanzfest selber in die Erde zu bringen. Wer sich für den Dachtmisser LZ-Blätterwald engagieren möchte, schreibt eine E-Mail (Betreff: Blätterwald) an die Gemeinschaftsadresse von LZ und Trinkwasserwald wald@landeszeitung.de oder eine Karte an die LZ-Redaktion, Am Sande 18, 21335 Lüneburg.
Unbedingt angeben: Name, Anschrift, Telefon, die Zahl der gewünschten Baumpatenschaften (5 Euro pro Patenschaft), ob und mit wie vielen Personen Sie persönlich teilnehmen. Spenden in bar beim Pflanzfest oder vorab per Überweisung an Trinkwasserwald e.V., Kennwort „LZ-Blätterwald“, Konto: 63 40 30, Sparkasse Lüneburg (BLZ: 240 501 10).
Zum Pflanzfest mitzubringen sind Spaten und gute Laune. Für den Rest wird gesorgt.

Aus dem LZplay-Archiv:

Rund um das Thema „Blätterwald“

Fotogalerie Blätterwald 2014

Fotogalerie: Blätterwald 2013

Fotogalerie: Blätterwald 2012

Fotogalerie: Blätterwald 2011

Fotogalerie: Blätterwald 2010

Fotogalerie: Blätterwald 2009

Fotogalerie: Blätterwald 2008

Fotogalerie: Blätterwald 2007

Nadelbäume weichen für Blätterwald

Rund 380 Teilnehmer pflanzen achten LZ-Blätterwald

Bäume für Wälder von morgen

Ein Baum als Geschenk für Frau Baum 

“Bäumchen wechsel dich”

„Bäumepflanzen – Ja, bitte!“

Einsatz für das blaue Gold

“Wir können loslegen”

Wald, Wasser und Werte