Aktuell
Home | Lokales | In Tespe rollen die Bagger
Im Dezember ist der vierte Bauabschnitt der Sanierung der Landesstraße 217 in der Ortsdurchfahrt Tespe abgeschlossen worden. In der kommenden Woche sollen die Arbeiten des fünften Bauabschnitts beginnen. Dazu wird die Strecke in Fahrtrichtung Marschacht gesperrt. Foto: A/be
Im Dezember ist der vierte Bauabschnitt der Sanierung der Landesstraße 217 in der Ortsdurchfahrt Tespe abgeschlossen worden. In der kommenden Woche sollen die Arbeiten des fünften Bauabschnitts beginnen. Dazu wird die Strecke in Fahrtrichtung Marschacht gesperrt. Foto: A/be

In Tespe rollen die Bagger

lz Tespe. Der milde Winter macht es möglich: Im Zuge der Landesstraße 217 werden die Bauarbeiten in Tespe nach der Winterpause wieder aufgenommen. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Lüneburg mit.

Im fünften Bauabschnitt der östlichen Elbuferstraße wurde bisher ein Teil des nördlichen Gehweges hergestellt. Voraussichtlich werden die Arbeiten in der kommenden Woche weitergeführt. Hierfür ist eine Sperrung der nördlichen Straßenseite und des nördlichen Gehweges erforderlich. Die Elb­uferstraße wird zwischen der „Schulstraße“ und „Ostende“ zur Einbahnstraße und kann ausschließlich in Fahrtrichtung Avendorf befahren werden.

An der Elbbrücke in Geesthacht wird für den überörtlichen Verkehr ein Hinweisschild zur weiträumigen Umfahrung der Baustelle über die Bundesstraße 404, die Autobahn 39 und die Bundesstraße 209 in Kraft gesetzt. Der Verkehr zwischen Marschacht und Artlenburg wird über Bütlingen und Barum nach Brietlingen und von dort über die Bundesstraße 209 nach Artlenburg umgeleitet. Für die Gegenrichtung erfolgt die Umleitung analog. Der Avendorfer Weg ist mit einer Gewichtsbeschränkung von 12 Tonnen als Umleitungsstrecke für den innerörtlichen Verkehr freigegeben. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Die Arbeiten am fünften Bauabschnitt werden voraussichtlich bis Mitte dieses Jahres 2015 dauern. Die Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel werden gebeten, die Aushänge der Verkehrsbetriebe an den Haltestellen in der Tesper Elbuferstraße zu beachten.

Die Gesamtkosten der Sanierung der L217 belaufen sich auf 3,1 Millionen Euro. Die Maßnahme wird mit Mitteln der Europäischen Union gefördert.