Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Betrunkener stürzt auf Bahnsteig
Foto. polizei
Foto. polizei

Polizeibericht: Betrunkener stürzt auf Bahnsteig

ca Lüneburg. Es scheint, als habe die Devise gegolten „Kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort“: Am Montagabend randalierte ein betrunkener 29-Jähriger auf dem Bahnhof in Lüneburg und pöbelte Reisende an. Noch bevor die Bundespolizei eintraf, ereilte den Adendorfer ein schmerzhaftes Schicksal. „Ohne Fremdeinwirkung“ sei der Mann auf den Bahnsteig gestürzt und habe sich eine blutende Platzwunde zugezogen, berichtet Polizeisprecher Holger Jureczko. Der betrunkene Mann kam verletzt ins Klinikum.

Bardowick. Wieder einmal wurden Sportler Opfer von Dieben. Am Montagabend haben Unbekannte in der Umkleidekabine des Sportplatzes am Brietlinger Weg zugegriffen. Laut Polizei kamen Geld und Handys weg. Geschätzter Schaden: 2000 Euro.

Soderstorf. Gefährlicher Unsinn oder eine gezielte Tat? Das fragt sich die Polizei. Unbekannte haben am Wochenende an der Ravener Straße Radmuttern eines Ackerschleppers gelockert. Als der Eigentümer am Montag starten wollte, löste sich das Rad. Glücklicherweise wurde der Mann nicht verletzt, Hinweise unter Tel.:  (0 41 32) 310.