Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Das Meerschweinchen in der Tonne – Unbekannte stehlen Tier am Kalkberg und stecken es in einen Mülleimer
Lars Panzer freut sich: Smilla ist wieder da. Das Meerschweinchen hat den unfreiwilligen Ausflug gut überstanden. Foto: t&w
Lars Panzer freut sich: Smilla ist wieder da. Das Meerschweinchen hat den unfreiwilligen Ausflug gut überstanden. Foto: t&w

Das Meerschweinchen in der Tonne – Unbekannte stehlen Tier am Kalkberg und stecken es in einen Mülleimer

ca Lüneburg. Josefine und Finja waren traurig, ihr Vater Lars Panzer ordentlich sauer: Unbekannte haben aus ihrem Gehege am Kalkberg Meerschweinchendame Smilla gestohlen. Das war in der Nacht zu Freitag. Mit Plakaten und Handzetteln suchten sie das Tier und erstatteten Vermisstenanzeige bei der Polizei. Jetzt konnte Panzer das Tier wieder in Empfang nehmen: Es war auf einem Umweg im Tierheim gelandet.

Tierheim-Chefin Selina Martens erzählt, dass es einen Anruf gegeben habe: In einem Mülleimer am Kalkberg sitze ein Meerschweinchen. Mitarbeiter fuhren los und brachten es an die Bockelmannstraße.

Panzer ärgert sich, dass jemand Smilla so „entsorgt“ hat. Er erzählt, dass Smilla mit drei weiteren Schweinchen in einem sechs Quadratmeter großen Auslauf zu Hause ist. Nach oben sei das Gehege mit einem Deckel verschlossen. Er ist sich sicher, dass seine Töchter sich genauso freuen wie er, Smilla wieder in den Arm nehmen zu können.