Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Mann mit Messer attackiert
Foto: polizei
Foto: polizei

Polizeibericht: Mann mit Messer attackiert

ca Lüneburg. Mit einem Messer ist am Montagabend gegen 23 Uhr ein Afghane attackiert worden. Der 18-Jährige war auf dem Heimweg auf der Bleckeder Landstraße in Lüneburg. In Höhe Bahnhofstraße sei der junge Mann von einem Unbekannten angesprochen worden, berichtet die Polizei. Als der Afghane antwortete, er verstehe nicht, worum es gehe, soll der Fremde ein Messer gezogen und versucht haben, auf sein Opfer einzustechen — es wurde nur leicht verletzt, der Täter lief davon. Warum es zu dem Angriff kam, ob ausländerfeindliche Motive eine Rolle spielen, konnte die Polizei nicht sagen: „Wir haben keine Erklärung, das Opfer kennt den Angreifer nicht.“ Der Verdächtige soll etwa 30 alt und 1,80 Meter groß sein. Er hat dunkelblondes Haar, einen Vollbart und trug Jeans und eine schwarze Jacke. Hinweise unter Tel.: 29 22 15.

Lüneburg. Auch in einem zweiten Fall sucht die Polizei Zeugen. Am Dienstagmorgen wurde ein 26-Jähriger in einem Zug, der von Uelzen nach Lüneburg fuhr, gewürgt und geschlagen. Ein anderer Fahrgast ging dazwischen, der Täter flüchtete. Er soll 30 bis 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß und von normaler Statur sein. Er trug Jeans und eine schwarze Umhängetasche.

Lüneburg. Gut 2,7 Promille hatte ein Autofahrer intus, den die Polizei am Dienstag gegen 11 Uhr auf der Wichernstraße stoppte. Der 38-Jährige musste seinen Führerschein abgeben.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ