Aktuell
Home | Lokales | Bienenbüttel | Polizeibericht: Reetdachhaus steht in Hohenbostel in Flammen
Foto: Feuerwehr
Foto: Feuerwehr

Polizeibericht: Reetdachhaus steht in Hohenbostel in Flammen

ca Hohenbostel. Einen Schaden von mehr als 100 000 Euro richtete ein Feuer am Mittwochabend in Hohenbostel nahe Bienenbüttel an. Der Bewohner eines Reetdachhauses wurde gegen 19.30 Uhr durch ein Knacken aufgeschreckt. Der 52-Jährige ging vor die Tür und bemerkte, dass es im oberen Geschoss brannte. „Er alarmierte die Feuerwehr“, berichtet Polizeisprecherin Antje Freudenberg. Doch als die Helfer eintrafen, konnten sie nur noch begrenzt helfen, denn das Dach stand in Flammen. Feuerwehrsprecher Stefan Kommert sagt, das mehr als 150 Kräfte aus umliegenden Gemeinden, darunter Vastorf, im Einsatz waren. Die Brandursache ist unklar, die Polizei ermittelt.

Wittorf. Vermutlich durch einen heißen Grill hat in der Nacht zu Donnerstag ein Balkon an der Hauptstraße Feuer gefangen. Feuerwehrsprecher Sven Lehmann berichtet, dass die Einsatzstelle direkt neben dem Spritzenhaus lag, die Ehrenamtlichen also schnell helfen konnten. Menschen waren nicht in Gefahr.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Freitag in der LZ.