Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Gellersen | „Discomove“ à la Gellersen – Reppenstedter DJ will Truck für Straßensause in Hamburg-Harburg anmieten – LZ verlost Karten
Sie proben schon einmal für den Discomove mit Gellerser Beteiligung (von vorne): Irene und Jens Schmidt, Petra Notthoff, Christopher Trepke, Kirsten Mittelsten Scheid, Nicole und Eckhard Rusch sowie Udo Eschke und Gabriela Braknis. Foto: t&w
Sie proben schon einmal für den Discomove mit Gellerser Beteiligung (von vorne): Irene und Jens Schmidt, Petra Notthoff, Christopher Trepke, Kirsten Mittelsten Scheid, Nicole und Eckhard Rusch sowie Udo Eschke und Gabriela Braknis. Foto: t&w

„Discomove“ à la Gellersen – Reppenstedter DJ will Truck für Straßensause in Hamburg-Harburg anmieten – LZ verlost Karten

dth Reppenstedt. Rund eine halbe Million Menschen feierten im vergangenen Jahr den „Schlagermove Hamburg“. Schräg, bunt und fröhlich soll es auch beim noch jungen Ableger, dem „Discomove“, im Hamburger Stadtteil Harburg zugehen, dann mit den Hits der 70er- und 80er-Jahre. Und mitten drin statt nur dabei ist der Reppenstedter Jens Schmidt, alias DJ Jens. Er legt nicht nur auf mit DJ-Kollege André „Snoopy“ Kohrs, sondern mietet dafür unter dem Banner „Gellersen Event“ gleich einen ganzen Party-Truck für die Straßenparade rund um den Harburger Hafen. Insgesamt 14 Trucks gehen beim 2. Discomove am Sonnabend, 23. Mai, an den Start. Die LZ verlost zwei Mal zwei Tickets für den Gellerser Truck. Wer sich schon in Stimmung bringen möchte, ist beim „Discomove Warm-up“ am Freitag, 27. März, ab 21 Uhr im Sporthotel Adendorf an der richtigen Adresse.

„Ich habe Interesse am Verrückten“, sagt Schmidt, der unter anderem auch die Feier mit Live-Musik zur Reppenstedter Kreisel-Taufe organisiert hatte. „Auf der anderen Seite hat mich der Schlagermove immer gereizt. Nur da sind die Wartelisten relativ lang. Hingegen ist Discomove noch ganz frisch und ich wurde vom Veranstalter angefragt. Und da ich musikalisch ein Kind der 70er-Jahre bin, passt das wie die Faust aufs Auge.“ Drei Mal sollen die Trucks an dem Tag die rund 1,5 Kilometer lange Strecke am Harburger Hafen rauf und runter zuckeln mit etwas weniger als Schrittgeschwindigkeit. Ein Ticket auf dem Gellerser Truck kostet 62 Euro, inklusive Snacks und Getränke. Schmidt: „Wenn ich den Truck mit 150 Gästen voll habe, habe ich die Miete fast wieder raus.“

Die LZ verlost im Rahmen eines Disco-Fotowettbewerbs zwei Mal zwei Tickets auf dem Gellerser Party-Truck. Interessierte schmeißen sich dafür in Disco-Klamotten und schicken ein Foto bis Sonntag, 29. März, an pics@landeszeitung.de. Die ausgefallensten Motive werden veröffentlicht. Die Tickets werden unter allen Einsendern verlost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.