Aktuell
Home | Lokales | Ostereiersuche zwischen Heide und Elbe
Eine Ostereiersuche im vermutlich größten Nest Norddeutschlands gibt es Ostern im Wildpark Lüneburger Heide. Foto: nh/ix
Eine Ostereiersuche im vermutlich größten Nest Norddeutschlands gibt es Ostern im Wildpark Lüneburger Heide. Foto: nh/ix

Ostereiersuche zwischen Heide und Elbe

pet/emi Lüneburg. Ostereier suchen, neugeborene Lämmer sehen oder auf Frühlingsexkursion gehen: An den freien Tagen wird für Kinder viel geboten in der Region. Die LZ hat einige Tipps für einen Familienausflug an Ostern zusammengetragen:

Wildpark Lüneburger Heide: Nach Herzenslust im Stroh wühlen und Ostereier suchen können Kinder am Ostersonntag und Ostermontag, 5. und 6. April, im Wildpark Lüneburger Heide in Nindorf. Der Osterhase und Maskottchen Willi Wildpark haben für alle kleinen Wildpark-Besucher etwas im Nest versteckt. Das begehbare Osternest kann an beiden Tagen von 11 bis16 Uhr durchsucht werden (der Park ist täglich von 8 bis 19.30 Uhr geöffnet).

Freilichtmuseum am Kiekeberg: Am Ostersonntag und Ostermontag, 5. und 6. April, findet das Ostervergnügen am Freilichtmuseum am Kiekeberg statt. Für die Kleinen gibt es ein offenes Mitmachprogramm zum Basteln und Toben, Erwachsene können sich auf dem Ostermarkt vergnügen. Besondere Attraktion in diesen Tagen sind die Bentheimer Landschafe bei ihnen gab es Nachwuchs. Die Besucher können das neugeborene Lamm zu den Öffnungszeiten (Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr, sowie Sonnabend und Sonntag, 10 bis 18 Uhr) sehen.

Naturum Göhrde: Zum Ostereiersuchen lädt das Naturum für Ostersonntag und Ostermontag, 5. und 6. April, jeweils von 11 bis 18 Uhr, in seinen Räumen und auf der Museumswiese ein. Bei einem Osterhasenquiz kommen große und kleine Besucher dem echten Hasen auf die Spur, es gibt Interessantes über das Ei zu entdecken. Am Ostersonntag gibt es Landfrauen-Kuchen und Kaffee. Das Naturum ist donnerstags und freitags von 14 bis 18 Uhr sowie sonnabends, sonntags und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Biosphaerium Elbtalaue: Bei der „Frühlingsexkursion“ für Familien mit Kindern ab 6 Jahren am Ostermontag, 6. April, stehen die ersten blühenden Farbtupfer und Vogelgezwitscher im Mittelpunkt. Als Entdeckerbonus ist im Ticket der Besuch des Biosphaeriums mit Biberbau, Aquarienlandschaft und Ausstellung enthalten. Bis zum Ostermontag können die Besucher an einem kostenlosen Frühlingsquiz teilnehmen. Als Preis winkt eine Familien-Jahreskarte. Weitere Infos und Anmeldung unter %05852/951414. Das Bio­sphaerium hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe M-V: Am Ostermontag, 6. April, lädt der Förderverein Dammereezer Park e.V. ab 11 Uhr wieder zum „Ostereiersuchen im englischen Landschaftspark“ ein. Familien mit Kindern sind hier nicht nur vom Osterhasen gern gesehen, der die besten Verstecke für seine Naschereien vorher bereits aufgesucht hat. Der Eintritt in den Park, der unweit südlich der B5 zwischen Boizenburg und Vellahn liegt, ist frei Spenden willkommen. Weitere Infos unter %0172/4525340.

Archäologisches Zentrum Hitzacker: Wieder hat der Osterhase 86 Eier auf dem Gelände des Freilichtmuseums versteckt. Wer sein Ei gefunden und abgegeben hat, kann bei Kaffee und Kuchen den Ostermontag, 6. April, genießen. Um 15 Uhr steigt die Spannung: Wer gewinnt bei der Verlosung den ersten Preis, eine Übernachtung für zwei Personen im bronzezeitlichen Langhaus?