Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg blüht – Frühlingsblumen, neue Bäume und Magnolienblüte
Die Magnolien im Rathausgarten blühen schon fast; Foto: Hansestadt Lüneburg, April 2015
Die Magnolien im Rathausgarten blühen schon fast; Foto: Hansestadt Lüneburg, April 2015

Lüneburg blüht – Frühlingsblumen, neue Bäume und Magnolienblüte

sp Lüneburg. Lange haben wir auf ihn gewartet und endlich scheint er in greifbarer Nähe – der Frühling. Und die Hansestadt Lüneburg erstrahlt in buntem Glanze. Die Magnolien im Rathausgarten recken ihre Köpfe der Sonne entgegen, die Frühlingsblumen im Stadtgebiet bringen Farbenpracht und die neu gepflanzten Bäume halten ihre jungen Triebe in die Frühlingsluft.

Wie hier hinter dem Rathaus Am Marienplatz pflanzten die Männer und Frauen der AGL Frühlingsblumen in der Stadt; Foto: Hansestadt Lüneburg, März 2015
Wie hier hinter dem Rathaus Am Marienplatz pflanzten die Männer und Frauen der AGL Frühlingsblumen in der Stadt; Foto: Hansestadt Lüneburg, März 2015

Rund 12.700 Stiefmütterchen, Gänseblümchen, Vergissmeinnicht und Goldlack hat die städtische Tochter Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH (AGL) Ende März im Stadtgebiet gepflanzt. Zwölf Männer und Frauen waren im Einsatz, um die Blumenpracht in die Erde zu bringen. Zum Beispiel am Handwerkerplatz, im Kurpark, an der Sternkreuzung, in der Uelzener Straße, im Rathausgarten, in der Bardowicker Straße und zahlreichen kleineren Pflanzbehältern in der Innenstadt. Rund 7000 Euro kosten die Frühlingsblumen.

Und auch die erste Lieferung Bäume, die die Hansestadt Lüneburg am 16. März erhalten hat, haben die AGL-Mitarbeiter schon gepflanzt. 125 Stück waren es und zum Ende des Monats kam noch einmal die gleiche Menge Bäume – denn insgesamt 250 Stück für 22.000 Euro hatte die Stadt im Herbst bei einer Baumschule in Brandenburg bestellt.

Mitarbeiter der AGL laden die zweite Lieferung Bäume ab, die die Hansestadt Lüneburg im Herbst bestellt hatte; Foto: Hansestadt Lüneburg, März 2015
Mitarbeiter der AGL laden die zweite Lieferung Bäume ab, die die Hansestadt Lüneburg im Herbst bestellt hatte; Foto: Hansestadt Lüneburg, März 2015

Annette Sönksen aus dem Bereich der Grünplanung bei der Hansestadt Lüneburg erklärt, was genau mit den Hainbuchen, Linden, Birken, Ahorn, Eichen und Obstbäumen passiert: „Für die Bäume hat die AGL auf ihrem Gelände spezielle Furchen ausgehoben, um sie ganz schonend eine Weile lagern zu können. Nach Ostern werden die letzten Bäume eingepflanzt“.

Die Bestimmungsorte für die einzelnen Bäume sind schon festgelegt. Z.B. am Radweg Lüner Damm. Dort werden jetzt fünf neue Linden ausgepflanzt. Auch im Bereich „Am Bargenturm“ wird es einen neuen Baum geben. Hier wird ein Amberbaum, ein ahornähnlicher Baum, seine Wurzeln schlagen können. Besonders an ihm ist, dass er sehr stadtklimafest ist und im Herbst eine tief orange-rote Färbung bekommt.

Schon längst tiefe Wurzeln geschlagen haben die Magnolienbäume im Rathausgarten. Gut 95 Jahre alt und kein bisschen blütenmüde sind die Bäume. Die sechs bis 18 Hüllenblätter der Blüten sehen aus wie kostbares, hauchdünnes Porzellan. Die Blüten an der historischen Rathausfassade gehören im Frühling zu den beliebtesten Lüneburger Fotomotiven. Und wer um Ostern von der Waagestraße einen Abstecher in den Rathausgarten macht, der sieht die Magnolienpracht in voller Blüte.

2 Kommentare

  1. Ich würde mich so sehr über Kirschblüten im Kurpark freuen, wäre das nicht eine Augenweide so 4-6 Bäumchen als Allee? :-)))

  2. Oh, wie schön…. leider bin ich zur Zeit nicht in Lüneburg. Die schöne alte Magnolie im Rathausgarten ist wirklich jedes Jahr wieder ein Hingucker, wenn die Blüten nicht erfroren sind. Hoffen wir, sie blühen nun bald in voller Pracht!