Aktuell
Home | Lokales | Die neue Rose blüht auf +++ Mit LZplay-Video und Fotogalerie
Anne Moll (rechts) wird die Nachfolgerin von Jenny Jürgens als Protagonistin für 200 Folgen der ARD-Serie Rote Rosen. Heute feiert die Rosen-Crew die 2000. Folge, die gerade abgedreht wurde. Foto: ard
Anne Moll (rechts) wird die Nachfolgerin von Jenny Jürgens als Protagonistin für 200 Folgen der ARD-Serie Rote Rosen. Heute feiert die Rosen-Crew die 2000. Folge, die gerade abgedreht wurde. Foto: ard

Die neue Rose blüht auf +++ Mit LZplay-Video und Fotogalerie

rast Lüneburg. Sie ist nach Saskia Valencia und Maike Bollow erst die dritte blonde Haupt-Rose und wird, woran keiner der Programmverantwortlichen zweifelt, die Erfolgsgeschichte der „Roten Rosen“ weiterschreiben: Die Serienwerft Lüneburg als Produktionsfirma stellt heute, Freitag, beim großen Jubiläums-Event zur 2000. Folge Anne Moll als neue Hauptdarstellerin vor, die aktuelle Haupt-Darstellerin Jenny Jürgens übergibt ihr den „Staffelstab“. Noch bis Mitte Juli ist Jenny Jürgens als Jana Greve auf den Bildschirmen zu sehen, dann übernimmt Anne Moll mit Start der auf noch mehr Spannung setzenden 12. Staffel ihre Rolle als neue Protagonistin. Sie dreht allerdings schon ab dem 18. Mai in Lüneburg.

Die 1966 in Rostock geborene Anne Moll träumte immer davon, Schauspielerin zu werden, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin, Außenstelle Rostock. Nach einem ersten Engagement am Staatstheater Cottbus gastierte sie seit 1995 als freie Schauspielerin auf zahlreichen deutschsprachigen Bühnen, zuletzt 2014 bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen an der Seite von Rudolf Kowalski.

Mit ihr hat sich die Serienwerft Lüneburg eine Darstellerin geangelt, die zwar reichlich TV-Erfahrung hat, deren Fernsehgesicht allerdings noch recht unverbraucht ist, durchgehende Serienrollen wie jetzt in den Rosen hatte sie noch nicht. So war sie beispielsweise im Tatort „Lastrumer Mischung“ dabei, in dem Maria Furtwängler 2002 als Kriminalhauptkommissarin Charlotte Lindholm ihr Debüt feierte. Sie agierte in Episodenrollen unter anderem in „Die Männer vom K 3“ oder auch in der beliebten Gerichtsserie „Im Namen des Gesetzes“.

Wer sie nicht als Schauspielerin kennt, hat sie vielleicht schon gehört: Anne Moll ist gefragte Synchronsprecherin, lieh Schauspielerinnen aus Serien wie „NYPD Blue“ oder „Der Adler Die Spur des Verbrechens“ ihre Stimme. Und sie sprach für Hörbücher. Für ihre Lesungen von Dan Browns „Meteor“ und Iny Lorentz „Die Wanderhure“ gabs sogar Goldene Schallplatten. Zuletzt war sie 2014 zusammen mit Ben Becker in der Kinodukumentation „Rheingold Gesichter eines Flusses“ zu hören.

Anne Moll, die mit dem bekannten Schauspieler Ulrich Gebauer (unter anderem der Lehrer Rose in „Der Lehrer“) verheiratet ist und mit ihm und den gemeinsamen Töchtern in Hamburg lebt, braucht sich nicht lange bei den Rosen einzuleben. Denn sie kennt die Studios und einige Akteure vor und hinter der Kamera bereits: Vor Jahren brachte sie in einer Episodenrolle als Tante von Surfer und Golfer Mick ihren Neffen zur Räson.

Nun spielt Anne Moll Nora Franke, wie ihre zehn Vorgängerinnen eine Frau, die die 40 zwar hinter sich, aber das Beste noch vor sich hat. Ausgangspunkt der Geschichte: Nora Franke ist eine Heldin mit einem Geheimnis. Ihr Leben scheint auf eine nahezu perfekte Zukunft hinauszulaufen: Sie geht in ihrem Beruf als engagierte Ärztin auf und ist mit einem liebevollen Mann verheiratet. Doch schon kurz nach der Hochzeit gerät sie unerwartet zur falschen Zeit an einen falschen Ort und ihr Mut und ihre Zivilcourage fordern einen hohen Preis. 20 Jahre später: Nora bewirbt sich auf eine neue Stelle in Lüneburg, packt ihr neues Leben in der romantischen Hansestadt mit beiden Händen an. Im Schutzmantel der langjährigen Distanz zu dem schicksalhaften Ereignis ihres Lebens fühlt sie sich längst sicher. Doch alle, die sie kennenlernen, empfinden, dass sie geheimnisvoll wirkt und eine Menge zu verbergen hat. Carla (Maria Fuchs) scheint sie sogar für eine Andere zu halten. Holt die Vergangenheit Nora Franke ein?

FOTOGALERIE