Aktuell
Home | Lokales | Wagentüren in S-Bahn zugemauert
Was will uns der Künstler damit sagen? Unbekannte haben eine Wagentür der Hamburger S-Bahnlinie 11 zugemauert. Foto: polizei
Was will uns der Künstler damit sagen? Unbekannte haben eine Wagentür der Hamburger S-Bahnlinie 11 zugemauert. Foto: polizei

Wagentüren in S-Bahn zugemauert

lz Hamburg. Sesam öffnete sich gestern in einem Zug der Hamburger S-Bahnlinie S 11 vorübergehend nicht mehr: Mit einem Kleber hatten bislang unbekannte Täter Y-Tong-Steine in den Türbereich eingemauert.

Foto: polizei
Foto: polizei

Ein Triebfahrzeugführer der Linie, die zwischen Poppenbüttel und Barmbek pendelt, hatte das Werk am Dienstagnachmittag zwischen den Stationen Altona und Sternschanze entdeckt. Fahrgäste mussten die Bahn dort verlassen. Sie wurde daraufhin ausgesetzt und in das Betriebswerk Ohlsdorf gefahren.

Bundespolizisten sicherten relevante Spuren, wie beispielsweise Videomaterial aus den entsprechenden S-Bahnkameras. Die Auswertung werde nach Aussage der Pressestelle aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Laut Auskunft der Deutschen Bahn musste die entsprechende S-Bahn für Instandsetzungsarbeiten für etwa zwölf Stunden ausgesetzt werden und war nicht betriebsbereit. Der entstandene finanzielle Schaden dürfte sich auf mehrere 10.000 Euro belaufen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Hamburg unter Tel.: 040/6699505555  entgegen.

 

One comment

  1. so wie das aussieht, wurde anständig gemauert. ob das die fachkräfte sind, die bei uns angeblich fehlen?