Aktuell
Home | Lokales | Umweltministerium: Überwachung des Wolfsrudels in Munster wird intensiviert
Foto: A/t&w
Foto: A/t&w

Umweltministerium: Überwachung des Wolfsrudels in Munster wird intensiviert

lz Hannover/Munster. Im Zusammenhang mit der Unterrichtung im Umweltausschuss hat das Niedersächsische Umweltministerium darüber informiert, dass die Überwachung des Wolfsrudels in Munster weiter intensiviert wird. Dabei wird die wiederholte Sichtung von weniger scheuen Wölfen in enger Zusammenarbeit mit der Bundesforstverwaltung, der Landesjägerschaft Niedersachsen und weiteren Experten speziell untersucht. Die Ursachenforschung hat hohe Priorität, um dort, wo notwendig, mit geeigneten Mitteln angemessen zu reagieren. Dabei steht die Sicherheit des Menschen an erster Stelle.

Die intensivere Überwachung durch ein verstärktes Monitoring hat auf Veranlassung des Umweltministeriums bereits vor einigen Wochen begonnen. Außerhalb des Truppenübungsplatzes erfolgt das Monitoring in Kooperation mit der Landesjägerschaft Niedersachsen, auf dem Truppenübungsplatz selbst wurden zusätzliche Experten eingesetzt. Im nächsten Schritt wird in den nächsten Tagen eine zusätzliche Fachkraft vor Ort ihren Dienst antreten, um die Wolfsberater vor Ort zu unterstützen, die verstärkte Überwachung rund um das Munsteraner Rudel zu koordinieren und alle Hinweise auf Wolfssichtungen umgehend zu überprüfen.

Insgesamt gelten beim Umgang mit dem Wolf strenge Schutzmaßnahmen, solange kein guter Erhaltungszustand gewährleistet ist. Langfristig ist auch eine Regulierung möglich. Das niedersächsische Wolfsmanagement strebt ein möglichst konfliktfreies Miteinander an. Das Konzept versteht sich aber als ein dynamisches System, in dem die nationalen und internationalen Erfahrungen im Umgang mit dem unter Artenschutz stehenden Wolf ausgewertet und angewendet werden.

Mehr zu dem Thema:

“Der Wolf war nie wirklich verschwunden”

Die Verwandlung +++ Mit Video eines Wolfrudels bei Amelinghausen

Der Wolf vor der Tür

“Der Wolf ist kein Kuscheltier” – Mehr als 450 Besucher bei Info-Veranstaltung in Bleckede

Betzendorfer Kinder forschen mit dem Umweltbildungszentrum “Schubz” über den Wolf

Der Wolf ist zurück und nun?

Unter Wölfen: Unheimliches Rendezvous bei Lopau

Kreisversammlung des Bauernverbandes: Agrarwende, Bürokratie und der Wolf

Bienenbüttel: Wolf in der Fotofalle

Im Visier der Wölfe – Ehepaar sichtet Rudel bei Betzendorf

“Wolfsplage ist nicht zu erwarten”

Erneut Nachwuchs bei den Heide-Wölfen

LZ-Rätsel: Die Rückkehr des Wolfs – wie gut kennen Sie Ihren neuen Nachbarn?

Die mit den Wölfen spielen

Der Wolf fühlt sich zu Hause