Aktuell
Home | Lokales | Zweite Auflage von „Lüneburg goes fashion“: Von elegant bis sexy + + + Mit Fotogalerie
Von Kopf bis Fuß auf den Modesommer eingestellt - Lüneburg goes fashion in der Musiklocation Garage führte vor Augen, was in diesem Jahr angesagt ist. Foto: t&w
Von Kopf bis Fuß auf den Modesommer eingestellt - Lüneburg goes fashion in der Musiklocation Garage führte vor Augen, was in diesem Jahr angesagt ist. Foto: t&w

Zweite Auflage von „Lüneburg goes fashion“: Von elegant bis sexy + + + Mit Fotogalerie

as Lüneburg. Wer rein wollte, brauchte Standvermögen und Geduld. Lang war die Menschenschlange, die sich am Samstagsabend schrittweise in Richtung Eingang der Diskothek Garage schob. Rund 800 Besucher zählten die Organisatoren um LCM-Chef Heiko Meyer, Ines Kruse und „Theo“ Hohmann beim ersten Durchgang der Mega-Modenschau „Lüneburg goes fashion“. Serviert wurde eine temporeiche Inszenierung der vielfältigen Trends der Frühjahrs- und Sommermode. Immer wieder Szenenapplaus. Danach hieß es abfeiern für junge und junggebliebende Garagen-Fans in die Nacht. Auch gestern zog die Fashion-Show in zwei Durchgängen noch einmal fast 1000 Modehungrige in ihren Bann.

Insgesamt 23 Lüneburger Modefirmen schickten mehr als 200 Outfits über den Laufsteg, der sich quer durch die Garage zog. Als Zeremonienmeister auf dem Catwalk begeisterte Burkhard Schmeer, der nicht nur sprachgewaltig moderieren, sondern genauso gut tanzen und singen kann. Für die perfekte Choreographie zeichnete Kerstin Kessel verantwortlich, für die künstlerische Umsetzung Andrea Frahm. Präsentiert wurde ein bunter Bilderbogen dessen, was Sie und Ihn in dieser Saison modisch erwartet. Statt modischem Diktat setzt Lüneburg auf Vielfalt bei Längen, Schnitten, Prints und Farben. In Szene gesetzt und mit passender Musik unterlegt, setzten Schönes und Tragbares für den Tag, freche Freizeit- und Sportbekleidung, neue Schuh-, Taschen-, Schmuck- und Brillentrends und sexy Outfits für das Darunter Akzente, die Lust auf Shopping in Lüneburg machen. Besonders dicken Applaus gabs für die quirligen Nachwuchsmodels, die fesche Kindermode präsentierten.

„Modevielfalt super inszeniert“, meinte Corinna Frey, die mit zwei Freundinnen zu der Veranstaltung gekommen war. Vor 20 Jahren war sie regelmäßig freitags und sonnabends in der Garage. Nach der Renovierung der Diskothek „bin ich nun das erste Mal wieder hier, genieße das Flair der Location in Kombination mit der Show. Eine sehr schöne Mischung“. Ihre Freundin Zandra Fränke, auch ehemals Garagen-Gängerin, feierte in den 46. Geburtstag hinein. „Schön, dass die Veranstaltung ältere und junge Lüneburger zieht.“ Wie zum Beispiel Jana Richter (16), Finja Burmester (16) und Lennard Müller (17), die mit ihren Eltern gekommen waren.

>>>FOTOGALERIE