Aktuell
Home | Lokales | lokale Wirtschaft | „Vier gewinnen – alle profitieren“: Start der Wettbewerbsphase für Lünale 2015
Die Lünale-Trophäen sind bei der regionalen Wirtschaft begehrt. Foto: A/t&w
Die Lünale-Trophäen sind bei der regionalen Wirtschaft begehrt. Foto: A/t&w

„Vier gewinnen – alle profitieren“: Start der Wettbewerbsphase für Lünale 2015

lz Lüneburg. Die wichtigsten Lüneburger Wirtschaftspreise werden im November bei der Lünale 2015 vergeben, und zwar bei einer Gala im Hotel Seminaris. Jetzt beginnt die Wettbewerbsphase für die Lünale 2015. Sie endet am 31. Juli. Bis dahin können sich kreative Köpfe, erfolgreiche Gründungen, innovative Handwerksbetriebe und mittelständische Unternehmen um vier Preise bewerben beziehungsweise von Kunden und Geschäftspartnern vorschlagen lassen.

Und das sind die Preise:

Die Rainer Adank Stiftung tritt erneut als Stifter für die Leuphana Gründungsidee des Jahres auf. Auch in diesem Jahr wird der Preis von der NBank unterstützt.

Der Lüneburger Gründerpreis impuls und der Handwerkspreis werden von der Sparkasse Lüneburg und der Volksbank Lüneburger Heide gestiftet. Das Motto des diesjährigen Handwerkspreises ist „Erfolgsfaktor Web 2.0 & Social Media – (Attr)aktiv im Netz!“.

Der Mittelstandspreis wird vom Wirtschaftsforum auf Basis eines Vorschlagsverfahrens verliehen.

Die Preisverleihung findet am 13. November im Rahmen der Lünale im Hotel Seminaris statt. Auf www.luenale.de befinden sich alle notwendigen Informationen zu den Wettbewerben. Die Organisation des Events liegt in den Händen der Wirtschaftsförderungs-GmbH für Stadt und Landkreis Lüneburg (WLG).

Warum die Preise gemeinsam vergeben werden, erklärt Jürgen Enkelmann, Geschäftsführer der WLG: „Es gibt derzeit deutschlandweit mehr als 80 Wirtschaftspreise, dazu kommt eine Vielzahl regionaler Preise. Insofern war schnell klar, dass wir im Interesse der Teilnehmer und Preisstifter nur dann eine Öffentlichkeitswirkung erzielen können, wenn wir die Preisverleihung der einzelnen Wettbewerbe in einem Event zusammenführen. Das Konzept scheint aufzugehen. Von Jahr zu Jahr steigt das Interesse an der Veranstaltung.“

Die Lünale dokumentiert unternehmerisches Engagement, von dem über zusätzliche Arbeitsplätze und steigende Wertschöpfung die gesamte Region profitiert. Und die Lünale ist inzwischen auch Standortmarketing. Sie wird in Niedersachsen und der Metropolregion Hamburg wahrgenommen.

Schirmherr der Lünale ist Ministerpräsident des Landes Niedersachsen Stephan Weil.