Aktuell
Home | Lokales | Buchholz: Großer Ast stürzt im Sturm auf achtjährigen Jungen
Foto: Polizei
Foto: Polizei

Buchholz: Großer Ast stürzt im Sturm auf achtjährigen Jungen

lz Buchholz. Glück im Unglück hatte am Dienstag um 16.55 Uhr ein achtjähriger Schüler aus Buchholz, als er mit seiner 13-jährigen Schwester mit dem Fahrrad auf einem Gehweg unterwegs war. Im Sturm mit starkem Regen brach ein rund 30 Zentimeter starker Ast von einem Nadelbaum ab und stürzte in dem Moment, als der Junge die Stelle passierte.

Die hinter dem Schüler fahrende Schwester hörte das Knacken und versuchte noch vergeblich ihren Bruder zu warnen. Der Ast traf das vordere Fahrrad des Kindes und verletzte den Jungen schwer am Bein. Ein Anwohner zog den Achtjährigen unter dem baumstarken Ast hervor und trug ihn im Starkregen in sein Haus.

Kurze Zeit später trafen Feuerwehr, Notarzt, Rettungswagen und Polizei ein. Der Junge wurde sofort notversorgt und schließlich in das Kinderkrankenhaus Altona gebracht.

Da an der Abbruchstelle des Astes bereits eine Vorschädigung erkennbar war prüft die Polizei nun, ob wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt werden muss. Außerdem nehmen die Ordnungshüter den Fall zum Anlass, Baumbesitzer zu warnen, denn sie unterliegen der Verkehrssicherungspflicht. Das heißt, dass Bäume, die in den öffentlichen Verkehrsraum einwirken können, regelmäßig auf Schadstellen zu prüfen sind. Ist man sich der Gefahr im unklaren, sollte gegebenenfalls ein Fachmann hinzugezogen werden, raten die Beamten.