Aktuell
Home | Lokales | Auschwitz-Prozess erneut unterbrochen
Foto: be
Foto: be

Auschwitz-Prozess erneut unterbrochen

lz Lüneburg. Die 4. Große Strafkammer des Landgerichts Lüneburg hat am Donnerstag um 10 Uhr den NS-Prozess gegen den wegen Beihilfe zum Mord in 300 000 Fällen angeklagten Oskar Gröning unterbrochen. Der 93-Jährige war am Morgen kaum ind er Lage, aus dem Bett zu kommen. Das Gericht will nun einen medizinischen Fachmann einsetzen, der den Gesundheitszustand des Angeklagten überprüft. Derzeit wird überlegt,wie der Prozess weiterlaufen soll. Die Nebenklage hat angeregt, das Verfahren zunächst kommissarisch und unter Auschluss der Öffentlichkeit weiterlaufen zu lassen, dem stimmte der Verteidiger von Gröning zu. Das würde bedeuten: Noch heute wird die Zeugin Irene Weiss gehört, ein für heute geladener Historiker käme allerdings erst im Juni zu Wort.

Offizielle Pressemitteilung des Landgerichts Lüneburg (Donnerstag, 7. Mai 2015)

Hauptverhandlung gegen Oskar G. (Beihilfe zum Mord im Konzentrationslager Auschwitz)

Lüneburg. Die Hauptverhandlung gegen Oskar G. wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen ist heute unterbrochen worden, weil der Angeklagte aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Verhandlung erschienen ist. Der Angeklagte soll jetzt von seinem Hausarzt und einem vom Gericht beauftragten Gerichtsmediziner untersucht werden. Der Gerichtsmediziner soll insbesondere klären, unter welchen Bedingungen die Hauptverhandlung fortgesetzt werden kann. Die Hauptverhandlung soll derzeit wie geplant am Dienstag, den 12.05.2015 mit der Vernehmung der geladenen Zeugen fortgesetzt werden. Sobald geklärt ist, ob der Gesundheitszustand des Angeklagten dies zulässt, wird über den Fortgang des Verfahrens durch eine weitere Presseerklärung informiert.

Die für den heutigen Tag geladene Zeugin Irene Weiss wird eine schriftliche Aussage vorlegen, die sodann in der Hauptverhandlung verlesen werden soll. Ob die Zeugin erneut zur Hauptverhandlung anreisen wird, ist derzeit noch nicht entschieden. Die strafprozessualen Voraussetzungen für eine kommissarische Vernehmung der Zeugin Weiss, die von der Nebenklage angeregt worden war, hat die Kammer für fraglich erachtet und deshalb von einer solchen Vernehmung, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit durch ein Mitglied der Kammer erfolgt wäre, abgesehen.

 

Mehr zum Thema

Fotogalerien:

NS-Prozess: Tag Nr. 5 (Mittwoch, 29. April 2015)

NS-Prozess: Tag Nr. 3 (Donnerstag, 23. April 2015)

NS-Prozess in Lüneburg (Ritterakademie + Pressekonferenz des Internationales Auschwitz-Komitees mit der Nebenklage)

NS-Prozess in Lüneburg: Tag Nr. 1 (Dienstag, 21. April 2015)

Berichterstattung:

Auschwitz-Prozess unterbrochen

NS-Prozess Tag 5: Die geerbte Schuld, überlebt zu haben

NS-Prozess Tag 5: Eugene Lebovitz über seinen Todesmarsch nach Landeshut

Der Fall Gröning: Geste stößt auf Unverständnis

Nebenklage nach TV-Auftritt von Eva Mozes Kor bei Jauch: Es geht um das Versagen der Justiz

Éva Pusztai-Fahidi spricht im NS-Prozess: “Warum bin gerade ich am Leben geblieben?”

Jauch diskutiert über Lüneburger Auschwitz-Prozess

Zweiter Tag im NS-Prozess – Todesmarsch in die Gaskammern

NS-Prozess in Lüneburg: Tag Nr. 3 — Angeklagter Gröning irrt sich + + + News, Fotos und Videos

“Den Nazis vergeben”: Auschwitz-Überlebende verliest am zweiten Prozesstag Erklärung +++ mit Videos und Fotogalerie

Vor Gericht in Lüneburg: Der Buchhalter von Auschwitz

Ehemaliger SS-Mann Gröning sagt in Lüneburger Prozess: “Ich fühle mich moralisch mitschuldig” + + + mit Videos und Fotos

Der Lüneburger NS-Prozess in der nationalen und internationalen Presse

Kabinen für die Dolmetscher

Lüneburger NS-Prozess + + + Besser spät als nie + + + Videos und Fotogalerie von der Pressekonferenz

Lüneburger NS-Prozess: Ein Prozess für die Geschichtsbücher

Lüneburger NS-Prozess: Ritterakademie als Festung

“Sternstunde der deutschen Justiz” — Thomas Walter zum Lüneburger NS-Prozess +++ mit LZplay-Video

Lüneburger NS-Prozess: Beihilfe zum Mord verjährt nicht

Lüneburg: NS-Prozess startet in einer Woche

Videos: