Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Förderkreis „Fundskerle“: Kletterseilgarten ist cool
Nicole Bloch (2.v.l.), Stiftungsmanagerin der Sparkassenstiftung Lüneburg, überreichte den symbolischen Scheck an Dr. Alexander Naumann, Claudia Bitti und Rolf Sauer (v.l.). Foto: be
Nicole Bloch (2.v.l.), Stiftungsmanagerin der Sparkassenstiftung Lüneburg, überreichte den symbolischen Scheck an Dr. Alexander Naumann, Claudia Bitti und Rolf Sauer (v.l.). Foto: be

Förderkreis „Fundskerle“: Kletterseilgarten ist cool

as Lüneburg. „Es ist so gut wie geschafft. Der Bauantrag für den Kletterseilgarten ist gestellt. Wir hoffen, dass mit der Genehmigung auch noch die restlichen 3000 Euro für das Projekt zusammenkommen.“ Das sagte Rolf Sauer, Geschäftsführer der Gesundheitsholding, bei der symbolischen Übergabe eines Schecks in Höhe von 5000 Euro, den Nicole Bloch für die Sparkassenstiftung Lüneburg an den Förderkreis „Fundskerle“ überreichte.

Wie berichtet, hatte die Gesundheitsholding den Förderkreis „Fundskerle“ im vergangenen September gegründet, da die aktuelle Krankenhausfinanzierung und begrenzte Fördermittel vom Land die Realisierung mancher Projekte im Städtischen Klinikum Lüneburg (SKL) sowie in der Psychiatrischen Klinik Lüneburg (PKL) schwierig machen. Für die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (KJPP) wünschte man sich seit langem einen Kletterseilgarten. Dr. Alexander Naumann, Chefarzt der KJPP, erläutert: „Der Kletterseilgarten ist eine wichtige Ergänzung zum Therapieprogramm für unsere jungen Patienten. So können sie spielerisch positive Erfahrungen machen, die Motorik wird geschult und das Selbstbewusstsein gestärkt. Es ist ein Stück Abenteuer, das auch therapeutisch wirkt. Bisher konnten wir so etwas nur ansatzweise im Rahmen des Sportprogrammes anbieten.“

Die Anschaffungen für den Kletterseilgarten kosten 20000 Euro, und es gab seit September viele Spender, die mit kleinen und großen Beträgen dieses Projekt unterstützten. Claudia Bitti, zuständig für Fundraising und den Förderkreis „Fundskerle“ bei der Holding, rechnet vor: „Gute 8000 Euro kamen durch Spenden zusammen, 4000 Euro flossen von Löwenzahn, dem Förderverein der KJPP, und nun freuen wir uns über die 5000 Euro von der Sparkassenstiftung.“

Nicole Bloch, Stiftungsmanagerin bei der Lüneburger Sparkassenstiftung, sagt: „Wir unterstützen das Projekt gerne aus dem Förderfonds Jugend, Sport, Bildung und Soziales, weil uns Kinder am Herzen liegen und wir die Idee für einen Kletterseilgarten cool finden.“

Weitere Infos zum Förderkreis „Fundskerle“ und weiteren Projekten gibt es im Internet unter www.fundskerle.org