Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Wenn der Täter zweimal kommt. . .
Foto: polizei
Foto: polizei

Polizeibericht: Wenn der Täter zweimal kommt. . .

ca Lüneburg. Beim ersten Mal scheiterte der Einbrecher, weil die Alarmanlage losheulte, beim zweiten Mal schnappte die Polizei den 19-Jährigen. Er steht im Verdacht, in der Nacht zu gestern versucht zu haben, in die Raths-Apotheke an der Bäckerstraße einzudringen. Laut Polizei hatte ein Nachbar den jungen Mann beobachtet, der ungebetene Besucher ergriff daraufhin die Flucht. Doch Ordnungshüter hatten den Beschuldigten im Nu gestellt. Noch gestern durchsuchten Ermittler seine Wohnung, ohne aber Nenneswertes zu finden. Die Polizei prüft, ob der Mann für weitere Taten onfrage kommt.

Lüneburg. Über Vandalismus ärgert sich ein Steinmetz an der Soltauer Straße. Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag auf dem Firmengelände eine Statue und einen Grabstein umgestoßen. Dadurch sei ein Schaden von 2000 Euro entstanden, berichtet die Polizei.

Lüneburg/Südergellersen. Ein silberfarbender VW Multivan ist am Sonntag Am Springintgut gestohlen worden. Am Westergellerser Weg in Südergellersen verschwand ein Motorroller Taurus Fiora (Kennzeichen 315 JFV).

Hitzacker. Nach einem Hundebiss ist heute Morgen ein Kleinkind mit einem Rettungshubschrauber aus Hitzacker in eine Hamburger Klinik geflogen worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war das Kind zum Napf des Hundes gekrabbelt. Dort soll der Labrador-Mischling zugeschnappt haben. Unklar ist, wie schwer das Kind verletzt wurde.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ