Aktuell
Home | Lokales | Perspektiventag an der Leuphana: Wege ins Studium öffnen
Foto: A./t&w
Foto: A./t&w

Perspektiventag an der Leuphana: Wege ins Studium öffnen

hz Lüneburg. Mit dem Projekt „Lotsen ins Studium! Lotsen im Studium!“ will die Leuphana Universität Lüneburg Schülerinnen und Schüler unabhängig vom Bildungshintergrund ihrer Familien für ein Studium begeistern. Am  28. Mai veranstaltet die Hochschule im Rahmen dieses Projekts einen ‚Perspektiventag’ und lädt Schüler der Sekundarstufen I und II auf den Campus ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Sie wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert.

Der Perspektiventag verspricht Antworten auf Fragen wie diese: Was soll ich studieren? Wo liegen meine Interessen? Möchte ich studieren oder lieber eine Ausbildung machen? Am Vormittag lernen die Schüler im Klassenverband bei interaktiven Campus-Rallyes das Unileben kennen. Am Nachmittag sind zahlreiche Workshops und Informationsveranstaltungen im Angebot. Sie beschäftigen sich mit Themen wie Studien- und Berufswahl, Studienvorbereitung, Studienfinanzierung, Profilbildung oder Studieren ohne Abitur. Am frühen Abend können sich die Besucher bei einem World-Café mit Studierenden der Leuphana über unterschiedliche Studienfächer austauschen.

Um 19.00 Uhr endet der Tag mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Schnell, straight und gute Noten? Welche Absolventen wünscht sich die Wirtschaft?“ Dabei wird es darum gehen, welche Qualifikationen, Eigenschaften und Erfahrungen die Wirtschaft von Uniabsolventen erwartet. Es diskutieren Peter Albrecht (DCM Maschinenbau GmbH), Jan-Hinrich Hamester (KPMG), Günter Wernecke (AWO Lüneburg, Uelzen, Lüchow-Dannenberg) und Dr.-Ing.Thomas Zelder (Panasonic Industrial Devices Europe GmbH). Moderiert wird die Podiumsrunde von Renate Peters vom Arbeitgeberverband Lüneburg.

Weitere Informationen und Anmeldung hier

Hintergrund:
Seit Oktober 2014 realisieren Studierende im Rahmen des Projekts „Lotsen ins Studium! Lotsen im Studium!“ Veranstaltungen zum Thema Studium in Schulen in Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Die Leuphana hatte sich als eine von elf Hochschulen in Niedersachsen erfolgreich um eine Förderung durch das niedersächsische Wissenschaftsministerium beworben.

Die Studienlotsen wollen Schülern Wege ins Studium öffnen. Die Initiatoren gehen davon aus, dass eine tragfähige Entscheidung über den eigenen Bildungsweg umfassende Informationen und eine frühzeitige Auseinandersetzung mit den eigenen Möglichkeiten und Chancen voraussetzt. Die Betreuung wird auch in der ersten Studienphase fortgesetzt: Die Studienlotsen, die selbst zur ersten Studiengeneration ihrer Familie gehören, nehmen die Newcomer an die Hand und helfen ihnen beim Einstieg in die universitäre Welt.