Aktuell
Home | Lokales | Kita-Streik: Notbetreuung für Dienstag nach Pfingsten
Symbolbild: t&w
Symbolbild: t&w

Kita-Streik: Notbetreuung für Dienstag nach Pfingsten

sp Lüneburg. Allen Kindern, die für Dienstag, 26. Mai, in eine Liste für die Notbetreuung in der Kita eingetragen wurden und am Freitag keine telefonische Absage erhalten haben, kann am kommenden Dienstag eine Notbetreuung angeboten werden.

In folgenden Einrichtungen (Kita und Krippe) findet am Dienstag, 26. Mai 2015, eine Notfallbetreuung statt:

.    Kita Klinikum (für Kinder der Kitas Klinikum und Oedeme)
.    Kita Ochtmissen (für Kinder der Kita Ochtmissen)
.    Kita Kaltenmoor (für Kinder der Kitas Kaltenmoor, Schützenstraße, Kreideberg (ohne Hort), Häcklingen sowie Hort Kaltenmoor)
.    Kita Stadtmitte (für Kinder der Kita Stadtmitte und Marienplatz)
.    Kita Heidkamp (für die Kinder der Kita Heidkamp)

Betreuung im Hortbereich am Dienstag, 26. Mai 2015:

.    Hort Kaltenmoor: Notbetreuung in der Kita Kaltenmoor für die Kinder, die in die Liste eingetragen wurden.
.    Hort Hermann Löns: Alle Kinder, die für Dienstag in die Notbetreuung eingetragen wurden und die heute keine telefonische Absage erhalten haben, können am Dienstag einen Platz in der Notbetreuung erhalten.
.    Hort 10 – 14: Notbetreuung im Hort Hermann Löns, die Eltern sind informiert, alle Plätze vergeben.
.    Hort Kaltenmoor: Wie gehabt in der ÜMI AWOCADO am Kreideberg, die Eltern sind informiert, alle Plätze vergeben.

In der kommenden Woche wird die Stadt wieder von Tag zu Tag entscheiden, wo und in welchem Umfang eine Notbetreuung angeboten werden kann. Einen Automatismus, dass jeden Tag die gleiche Notbetreuung angeboten werden kann, gibt es leider nicht, weil der Umfang der Notbetreuung immer abhängig ist von den personelle Kapazitäten, die eingesetzt werden können. Daher wird die Betreuung immer erst einen Tag vorher bekannt gegeben. Man ist bei der Stadt bemüht, dies so früh wie möglich zu machen.

Auch aktuell gilt, dass bei der Vergabe der Notbetreuungsplätze die Eltern vorrangig berücksichtigt werden sollen, die zum Beispiel alleinerziehend sind oder beide voll berufstätig sind, gerade wenn es zum Beispiel keine Großeltern oder Angehörige vor Ort gibt, die einspringen können. Eltern die bisher einen Platz in der Notbetreuung genutzt haben werden nochmal gebeten, sich in ihrem Umfeld nach weiteren Möglichkeiten der Betreuung umzuhören, um so eventuell einige Plätze denjenigen zur Verfügung zu stellen, die bisher noch keine Notbetreuung in Anspruch nehmen konnten.

Die Hansestadt Lüneburg wird Eltern, die sich selbst organisieren möchten auch weiterhin unterstützen, indem wir diesen Eltern z.B. Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Interessierte Eltern werden gebeten, sich bei der Hotline zu melden.

>>> www.hansestadtlueneburg.de/kita-streik
>>> Hotline Kita-Streik ab Dienstag, 26. Mai, 8 Uhr wieder erreichbar unter Tel. 309-30 90 in Lüneburg.