Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Unbekannte treten Opfer ins Gesicht
Symbolbild: polizei
Symbolbild: polizei

Polizeibericht: Unbekannte treten Opfer ins Gesicht

ahe Lüneburg. Einem 41 Jahre alten Mann ist am Mittwoch im Clamartpark ins Gesicht getreten worden. Zeugen hatten beobachtet, wie er von einer Personengruppe umringt und dann von einer Person aus der Gruppe angegriffen wurde. Der Mann stürzte zu Boden, er wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Wer zugetreten hat, ist für die Polizei noch unklar.

Lüneburg. Ein 33-Jähriger ist am Mittwochabend beim Überqueren der Altenbrückertorstraße von einem Linienbus angefahren worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Mann die Straße überquert, obwohl die Ampel für ihn Rot gezeigt habe. Der Fußgänger erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen und wurde ins Klinikum gebracht.

Lüneburg. Eine Jugendliche soll einem 16-Jährigen am Mittwoch gegen 14.45 Uhr vor der IGS in Kaltenmoor das Handy der Marke Samsung entrissen haben und damit in Richtung St.-Stephanus-Platz geflohen sein. Sie soll etwa 16 Jahre alt, 1,75 Meter groß und dünn sein, sie hat schwarze, schulterlange Haare und war bekleidet mit einer grauen Hose und einem beigefarbenen Pullover. Hinweise unter Tel.:  83 06 22 15.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ