Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Wurden Hundeköder im Vogelpark ausgelegt?
Symbolbild: polizei
Symbolbild: polizei

Polizeibericht: Wurden Hundeköder im Vogelpark ausgelegt?

ca Lüneburg. Einen mit Schrauben versetzten Köder haben Lüneburger angeblich am Vogelpark an der Dahlenburger Landstraße gefunden. Sie haben Sorge, dass Hundehasser den Tieren etwas antun wollen. Der Polizei ist der Vorfall nicht bekannt, niemand habe Anzeige erstattet. Allerdings gebe es im Internet Hinweise auf solch eine Attacke.

Lüneburg. Wie berichtet hatten falsche Paketzusteller am Montag in Winsen eine Seniorin überfallen, die Lüneburger Polizei meldet einen ähnlichen Fall, hier hatten sich die Täter als Handwerker verkleidet. Berichten zufolge gaukelten die beiden Männer einer 84-Jährigen an der Klaus-Groth-Straße in Lüne-Moorfeld vor, sie müssten Rauchmelder auswechseln. Stattdessen verschwanden sie mit Schmuck und Bankunterlagen. An der Bachstraße in Neu Hagen wies ein Mieter Unbekannte ab. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter noch an anderen Adressen versuchten, Beute zu machen. Die Männer waren jeweils rund 1,75 Meter groß und hatten braunes Haar. Die alte Dame vermutet, dass die Diebe aus Rumänien oder Bulgarien stammen. Hinweise unter Tel.:  83 06 22 15.

Lüneburg. Zwölf Flaschen Whiskey und 22 Dosen Energy Drinks wollten zwei 22 und 23 Jahre alte Männer am Montag an der Kasse vorbei aus einem Supermarkt Am Alten Eisenwerk schmuggeln. Doch das Duo fiel einem Ladendetektiv auf, der die Polizei rief.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ