Aktuell
Home | Lokales | Verkehrsbehinderungen durch Demonstration am Mittwoch
Unbenannt-2

Verkehrsbehinderungen durch Demonstration am Mittwoch

sp Lüneburg. Am Mittwoch, 17. Juni 2015, kommt es in der Innenstadt auf Grund einer Demonstration zu Verkehrsbehinderungen. Der Allgemeine Studierenden Ausschuss (AStA) der Uni Lüneburg hat die Demo als „Tanz-Demonstration – Lernfabriken meutern“ bei der Hansestadt Lüneburg angemeldet und rechnet mit etwa 500 Teilnehmern.

Der AStA plant ab 18.30 Uhr eine etwa einstündige Auftaktveranstaltung auf dem Universitätsgelände. Der Demonstrationszug zieht dann von der Scharnhorststraße durch die Uelzener Straße und die Kefersteinstraße. Gegen 19.30 Uhr ist eine Zwischenkundgebung an der Wilhelm-Raabe-Schule geplant. Von dort soll die Demo weiter durch die Feldstraße, durch Barckhausenstraße, Rote Straße, zum Sande, Am Berge, durch die Rosenstraße, An den Brodbänken, die Bardowicker Straße zum Ziel am Liebesgrund führen.  Dort ist eine Abschlusskundgebung vorgesehen.

Ab 18.30 Uhr sperrt die Polizei sämtliche genannte Straßen für den Fahrzeugverkehr. Autofahrer werden gebeten die Bereiche zu umfahren. Ebenso wird es ab 18 Uhr zu Einschränkungen im Busverkehr kommen. Die Haltestellen Am Sande und die Straße Am Berge können nicht befahren werden. Buskunden können auf die Haltestellen am Reichenbachplatz ausweichen, die ersatzweise von mehr Linien angefahren werden oder die Haltestellen am ZOB nutzen.

3 Kommentare

  1. Für mehr Demokratie und ausreichende Finanzierung, gegen Einfluss von Wirtschaft und Leistungszwang.

    • na, hoffentlich macht ihr genug rabatz, damit man zumindest in lüneburg mal wach wird.

  2. Los geht es schon um 17.30

    Also, die auftaktkundgebung ist 17.30 Uhr – 18.30 zieht der Rave schon los