Aktuell
Home | Lokales | Leuphana Universität: ZEIT-Redakteur Uwe Jean Heuser wird Honorarprofessor
Im Jahre 2006 begrüßte Dr. Uwe Jean Heuser  die neuen Studierenden in der Lüneburger St. Johanniskirche. Foto: be
Im Jahre 2006 begrüßte Dr. Uwe Jean Heuser die neuen Studierenden in der Lüneburger St. Johanniskirche. Foto: be

Leuphana Universität: ZEIT-Redakteur Uwe Jean Heuser wird Honorarprofessor

uni Lüneburg. Dr. Uwe Jean Heuser, Ressortleiter Wirtschaft bei der Wochenzeitung Die Zeit, ist jetzt Honorarprofessor an der Leuphana Universität Lüneburg. Der Journalist und Volkswirt lehrt bereits seit dem Jahr 2012 an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Leuphana. Auch künftig wird er regelmäßig Lehrveranstaltungen zur Volkswirtschaftslehre im Leuphana Bachelor anbieten.

Die Bestellung von Uwe Jean Heuser zum Honorarprofessor ist für Professor Alexander Schall, Dekan der Wirtschaftsfakultät, ein Schritt zur weiteren Profilierung der Lüneburger Wirtschaftswissenschaften: „Herr Heuser trägt in herausragender Weise zum wirtschaftspolitischen Diskurs an der Leuphana bei, indem er seine profunden Kenntnisse aus der Wirtschaftswissenschaft und der Wirtschaftspublizistik in das Universitätsleben einbringt.“ Als Brückenbauer zwischen Wissenschaft und Wirtschaftspolitik habe der neue Honorarprofessor großen Einfluss entfaltet.

Neben seinen wirtschaftspublizistischen Arbeiten hat Heuser vielbeachtete Bücher veröffentlicht, unter anderem die Titel: „Das Unbehagen im Kapitalismus“, „Humanomics – Die Entdeckung des Menschen in der Wirtschaft“ und „Anders Denken! Warum die Ökonomie weiblicher wird“. Mit diesen Werken habe er aktuelle Themen der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung einem breiten Publikum zugänglich gemacht und ihre wissenschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung herausgearbeitet, heißt es in den Gutachten zur Bestellung des neuen Honorarprofessors.

Zur Person

Uwe Jean Heuser studierte Volkswirtschaftslehre an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und an der University of California in Berkeley. Er promovierte an der Albertus-Magnus-Universität Köln und erwarb einen Master of Public Administration an der Kennedy School of Government der Havard University.

Heuser verfügt über eine umfangreiche Lehrerfahrung. Unter anderem war er Dozent am Havard College, Gastprofessor an der New York University, lehrte an der Universität St. Gallen und bei der Bucerius Summer School.

Er ist seit 1994 Teilnehmer am Davos Meeting des World Economic Forum, gehört verschiedenen Auswahlkommissionen sowie den Kuratorien der Studienstiftung des Deutschen Volkes und der Haniel-Stiftung an.