Aktuell
Home | Lokales | Was sich Siebtklässler von ihrer Zeitung wünschen
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c der Oberschule am Wasserturm haben sich nach fünf Wochen LZ-Lektüre Gedanken darüber gemacht, was sie sich von einer perfekten Tageszeitung wünschen würden. Foto: be
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c der Oberschule am Wasserturm haben sich nach fünf Wochen LZ-Lektüre Gedanken darüber gemacht, was sie sich von einer perfekten Tageszeitung wünschen würden. Foto: be

Was sich Siebtklässler von ihrer Zeitung wünschen

off Lüneburg. Die ersten fünf Wochen Zeitungslektüre liegt hinter ihnen. Fünf Wochen, in denen sich die Siebtklässler an der Oberschule am Wasserturm über die LZ gefreut, geärgert und immer wieder neu ausgetauscht haben. Kurz vor Abschluss des Projektes „Zeitungsleser — Weltentdecker“ hat sich die Klasse 7c nun selbst gefragt: Was wünschen wir uns eigentlich von einer perfekten Tageszeitung? Eine Auswahl der Antworten.

Tobi (13) würde gerne mehr Artikel über Tiere aus aller Welt lesen, „vielleicht täglich eine halbe Seite“. Auch mehr Konzerthinweise für Jugendliche wünscht er sich, außerdem Tipps für „Veranstaltungen, die man mit seinen Haustieren besuchen kann“.

Anna (13) liebt die Natur, „deshalb würde ich gerne mehr darüber lesen, was alles schädlich für die Umwelt ist und was wir besser machen können“. Auch Klassenkamerad Jazzy Ray (14) macht sich bereits Gedanken um seine Zukunft, „deswegen würde ich gerne mehr darüber lesen, was es für freie Ausbildungsplätze in der Region gibt“. Eine Anregung, die Franziska (14) aufgreift — und um eine Sache ergänzt: „Auch eine Liste mit Angeboten für Praktika wäre toll.“

Christopher (14) und Sarah (13) haben sich beim Lesen der Landeszeitung oft Gedanken über die Menschen gemacht, denen es nicht so gut geht wie ihnen. Die hungern, in Kriegsgebieten leben oder bettelarm sind. „Was mich da noch mehr interessieren würde, ist die Frage, warum die ganzen Kriege und Krisen überhaupt entstanden sind“, sagt Christoph, „darüber würde ich gerne mehr lesen.“ Sarah denkt vor allem an die Kinder, „wie die zum Beispiel in Afrika leben, ob und wie sie zur Schule gehen, darüber würde ich mir mehr Artikel in einer Zeitung wünschen“.

Noch mehr Informationen wünscht sich Sarah außerdem zum Thema Sucht. „Was gibt es für verschiedene Formen von Sucht? Wie entsteht Sucht? Wie kann man sich schützen?“, sagt sie, „das sind Fragen, über die ich in der Zeitung gern mehr lesen würde.“ Till (13) fände auch eine regelmäßige Schulseite toll, „mit Artikeln über Gesetzesänderungen, neue Lehrer und Aktionen“. Das sollen andere Kinder lesen „und Lust auf Schule kriegen“, sagt er, „am besten auf unsere Schule.“

Hoch im Kurs stehen bei fast allen Schülern der Klasse Veranstaltungs- und Kinotipps, Hinweise auf Konzerte und auch Rätsel, Julia (15) fände außerdem noch eine Liste toll mit den beliebtesten Liedern in den Charts, „damit man überhaupt weiß, was so angesagt ist“.

Einig sind sich Siebtklässler außerdem darin, dass die LZ ein anderes Comic auf der Seite „Aus aller Welt“ bräuchte. „Die meisten von uns verstehen das gar nicht“, sagt Sarah, „da würden wir uns was Verständlicheres wünschen“.

Fünf Wochen Zeitung lesen hat die Schüler auf jede Menge Ideen gebracht. Und auch wenn sie sich manches anders wünschen würden, „macht es uns ganz viel Spaß, die Landeszeitung zu lesen“, versichern die Siebtklässler. Eine knappe Woche steht die LZ nun noch täglich auf dem Stundenplan, dann endet der achte Durchgang „Zeitungsleser — Weltentdecker“ nach sechs Wochen für insgesamt 273 Schüler aus 16 Klassen.