Aktuell
Home | Lokales | Brandermittlungen führen zu mutmaßlichem Bankräuber
Symbolbild: polizei
Symbolbild: polizei

Brandermittlungen führen zu mutmaßlichem Bankräuber

lz Lüneburg. Am 5. Februar 2015, gegen 18.15 Uhr, war es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Bank am Lüneburger Ochsenmarkt gekommen. Ein zunächst unbekannter Mann hatte nach Geschäftsschluss eine Angestellte mit einem Messer bedroht. Ein weiterer Angestellter hatte dem Täter schließlich etwas Geld aus der eigenen Brieftasche angeboten, er nahm es an und flüchtete.

Ermittlungen im Rahmen mehrerer Brandsachen führte die Polizei jetzt im Falle des Raubüberfalls zu einem 20-jährigen Lüneburger. Nachdem der Mann in den Verdacht geraten war unter anderem in der Straße Auf der Höhe mehrere Müllcontainer in Brand gesteckt zu haben, wurde er von der Polizei erkennungsdienstlich behandelt. Über einen Fingerabdruck-Spurentreffer konnte er jetzt ermittelt werden.

Der 20-Jährige schweigt zu den Tatvorwürfen.