Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Mann nach Streit für 12 Tage weggewiesen
Symbolbild: polizei
Symbolbild: polizei

Polizeibericht: Mann nach Streit für 12 Tage weggewiesen

lz Lüneburg. Mann für 12 Tage weggewiesen: Am Freitagmorgen eskalierte der Streit eines Ehepaars in deren Wohnung am Ovelgönner Weg. Dabei schubste der 41-Jährige Mann seine Frau, drückte sie in den Nacken und stieß sie gegen eine Holztür mit Glasfassung. Die 40-Jährige stürzte in die Scheibe, das Glas zerbrach. Die Frau erlitt dabei eine Schnittwunde, die im Städtischen Klinikum genäht werden musste. Gegen den Mann sprachen die eingesetzten Beamten eine 12-tägige Wegweisung aus. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Brietlingen. Betrunkener Autofahrer fährt Fußgänger an: Am Freitagnachmittag fährt ein 78-jähriger Brietlinger mit seinem Auto auf der Straße Am Gemeindehaus. Beim Abbiegen auf ein Grundstück rollt der Senior einem Mann, der auf dem Gehweg unterwegs ist, über den Fuß. Der 40-Jährige weicht zurück, stürtzt dabei in einen Zaun und verletzt sich leicht. Eine Überprüfung ergibt: Der Fahrer steht unter Alkoholeinfluß, er pustet einen Atemalkoholwert von 1,35 Promille. Man entnahm ihm eine Blutprobe, der Führerschein wurde einbehalten und ein Strafverfahren eingeleitet.

Lüneburg:  In der Nacht zu Samstag brachen Unbekannte in ein Lebensmittelgeschäft Am Sande ein. Es wurden etwa 1000 Schachteln und 100 Stangen Zigaretten entwendet. Da bei der Menge davon aus zu gehen ist, dass sie nicht von einem Täter transportiert wurden, werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Tel.: 04131/83062215.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ

One comment

  1. Ja – wenn die LZ-cam mit Blick auf den Laden nun aufgezeichnet hätte – oder ein Nachtschwärmer um diese Zeit die Cam angesehen….

    Ich habe am Morgen um 7.00 Uhr noch gesehen, wie der KKD abfuhr.