Donnerstag , 8. Dezember 2016
Aktuell
Home | Lokales | +++ Scharnebeck: Jugendliche stirbt nach Ecstasy-Konsum +++
Symbolbild: t&w
Symbolbild: t&w

+++ Scharnebeck: Jugendliche stirbt nach Ecstasy-Konsum +++

lz Lüneburg. Am Freitagabend, 26. Juni,  besuchte das 17-jährige Mädchen einen 16 Jahre alten Bekannten in Scharnebeck. Dort konsumierten die Jugendlichen Marihuana, später am Abend nahmen sie auch Ecstasy. Während der 16-Jährige nur geringe Nebenwirkungen verspürte, fing seine Bekannte an zu krampfen. Ein Notarzt wurde gerufen, doch auch er konnte die Jugendliche nicht mehr retten. Sie verstarb am frühen Sonnabendmorgen. Eine Obduktion hat inzwischen ergeben, dass der Konsum der Ecstasy-Tabletten ursächlich für ihren Tod war.

Zudem durchsuchte die Polizei im Rahmen der weiteren Ermittlungen die Wohnung eines durch Drogendelikte bereits in Erscheinung getretenen 17-jährigen Lüneburgers und stellte dort weitere Tabletten sicher. Die Ermittlungen hinsichtlich der Herkunft dauern an. Der junge Mann wurde nach seiner Vernehmung in die Obhut Sorgeberechtigter übergeben

Mehr dazu morgen in der LZ

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang ausdrücklich davor Ecstasy einzunehmen, da Tabletten im Umlauf sind, deren Nebenwirkungen unter bestimmten Voraussetzungen tödlich sein können.

One comment

  1. Dieses tragische Unglück sollte an allen Schulen thematisiert und als besondere Jahresarbeit intensiv diskutiert und bearbeitet werden.

    MfG