Aktuell
Home | Lokales | Quote sinkt unter sechs Prozent + + + Mit Arbeitsmarktbericht
Foto: A./be
Foto: A./be

Quote sinkt unter sechs Prozent + + + Mit Arbeitsmarktbericht

ahe Lüneburg. Im Landkreis Lüneburg sind aktuell 5589 Frauen und Männer als arbeitssuchend gemeldet. Das sind exakt 118 weniger als im Vormonat und auch Ende Juni 2014. Die Arbeitslosenquote liegt damit bei 5,9 Prozent.

Weitere Zahlen:

56,1 Prozent der Arbeitslosen sind Männer;
33,2 Prozent sind 50 Jahre oder älter;
8,2 Prozent sind unter 25 Jahre alt;
31,2 Prozent gelten als Langzeitarbeitslose;
11,8 Prozent sind Ausländer.

1281 Personen meldeten sich im Juni neu oder erneut arbeitslos, gleichzeitig fanden 1390 Frauen und Männer einen neuen Job oder begannen eine Maßnahme als Vorbereitung zur Integration auf dem Arbeitsmarkt. Doch auch viele Unternehmer sind ihrerseits auf der Suche nach Personal, 1534 Stellen sind aktuell unbesetzt, das sind 68 mehr als im Mai. Um Unternehmen bei der Fachkräftesuche zu unterstützen und neue Perspektiven für Arbeitslose zu eröffnen, investiert die Agentur für Arbeit weiter in „bedarfsgerechte Aus- und Weiterbildungen“. Im Juni befanden sich 1007 Personen in einer beruflichen Qualifizierungsmaßnahme. Parallel dazu bietet die Arbeitsagentur seit Kurzem eine Weiterbildungsberatung an. Zwei spezialisierte Mitarbeiter stehen insbesondere Beschäftigten ohne abgeschlossene Berufsausbildung und älteren Akademikern mit Rat und Tat zur Seite. „Mit der Weiterbildungsberatung reagieren wir auch auf einen veränderten Arbeitsmarkt und unterlegen von unserer Seite das Schlagwort ,Lebenslanges Lernen mit entsprechenden Unterstützungsangeboten“, betont Bernd Passier, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen.

Ergänzend zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl veröffentlicht die Agentur Angaben zur Unterbeschäftigung. Dazu zählen jene Personen, die beispielsweise in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen gefördert werden. In Lüneburg zählen 7239 zu dieser Kategorie.

Ein Blick über die Kreisgrenzen: In Winsen liegt die Arbeitslosenquote bei 4,4 Prozent, in Uelzen bei 6,0, in Lüchow-Dannenberg bei 8,2 Prozent.

>>>Arbeitsmarktbericht_Juni_2015