Aktuell
Home | Lokales | Unglücklich gestürzt: 9-Jähriger bei Unfall verletzt
polizeifoto

Unglücklich gestürzt: 9-Jähriger bei Unfall verletzt

Lüneburg. Bei einem Verkehrsunfall in der Lüneburger Schützenstraße wurde am Samstagnachmittag ein 9-Jähriger verletzt. Wie die Polizei mitteilt, sei der Junge mit dem Fahrrad vor seiner Mutter auf dem Radweg gefahren, als ein Auto vom Grundstück bis zum Radweg fuhr. Der Junge sei mit seinem Rad auf die Straße ausgewichen und habe hinter dem Auto wieder auf den Radweg wechseln wollen. Dabei sei er mit dem Vorderrad gegen den Kantstein geraten und unglücklich gestürzt. Der Fahrradlenker bohrte sich in den Oberschenkel des Jungen. Helfer der Feuerwehr mussten den Lenker vom Rad abtrennen. Der 9-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht und sofort operiert.

Lüneburg. Auf frischer Tat ertappt wurden zwei Personen, die Gartengeräte von der Außenanlage eines Lüneburger Baumarktes stahlen. Die Täter hoben die Geräte über den Zaun und deponierten sie in ihrem Auto und einem Grünsteifen. Polizeibeamte griffen die beiden Diebe auf und stellten die Ware sicher.

Lüneburg. Beim Schwimmen im Kreidebergsee verließen einen 53-Jährigen am Wochenende die Kräfte. Aus bislang unbekannter Ursache ging der Mann unter und musste von anderen Badegästen gerettet werden. Die Helfer konnten den Mann noch am Ufer reanimieren, sein aktueller Zustand ist aber weiterhin kritisch.