Aktuell
Home | Lokales | Neue Ideen für den Weißen Turm
Einen Förderbescheid für Sanierungsvorhaben im Bereich Am Weißen Turm erhält die Stadt Lüneburg jetzt aus dem Programm Städtebauförderung. Foto: A/t&w
Einen Förderbescheid für Sanierungsvorhaben im Bereich Am Weißen Turm erhält die Stadt Lüneburg jetzt aus dem Programm Städtebauförderung. Foto: A/t&w

Neue Ideen für den Weißen Turm

lz Lüneburg. „Jetzt kann die städtebauliche Erneuerungsmaßnahme ,Am Weißen Turm begonnen und bisherige Sanierungsprogramme können fortgesetzt werden“, sagt die Landesbeauftragte Jutta Schiecke.

Nachdem Bund und Land grünes Licht gegeben haben, überreicht Schiecke am Donnerstag, 16. Juli, Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge die Förderbescheide aus der Städtebaufördermaßnahme „Soziale Stadt“. Ihr Amt für regionale Landesentwicklung berät die Antragsteller im Antragsverfahren, bewilligt die Förderung und begleitet die Projekte.

Mit dem Bescheid über die Neuaufnahme der Maßnahme „Am Weißen Turm“ in das Städtebauförderungsprogramm des Landes bekommt die Hansestadt Lüneburg Fördermittel in Höhe von 333000 Euro. Den städtischen Eigenanteil eingerechnet, kann der OB ab sofort Verpflichtungen über knapp eine halbe Million Euro für die Durchführung des Sanierungsvorhabens eingehen. Wie berichtet, möchte die Stadt zum Beispiel gemeinsam mit den Eigentümern Außenanlagen umgestalten. Auch das Miteinander im Viertel soll verbessert werden. Bürger werden in die Pläne einbezogen.

Einen Scheck über weitere 379000 Euro überreicht die Landesbeauftragte für die Fortsetzung der laufenden Verfahren im Sanierungsgebiet Kaltenmoor.