Aktuell
Home | Lokales | Fast acht Bewerber pro Studienplatz an der Leuphana
Die Zahl der Bewerber für einen Studienplatz an der Leuphana, hier Erstsemester zum Start des Semesters 2014/2015 vor der St. Johanniskirche in Lüneburg, ist noch einmal gestiegen. Foto: t&w
Die Zahl der Bewerber für einen Studienplatz an der Leuphana, hier Erstsemester zum Start des Semesters 2014/2015 vor der St. Johanniskirche in Lüneburg, ist noch einmal gestiegen. Foto: t&w

Fast acht Bewerber pro Studienplatz an der Leuphana

nh Lüneburg. Die Zahl der Bewerbungen um Studienplätze an der Leuphana Universität Lüneburg ist erneut gestiegen. Mehr als 11.000 Bewerber auf 1.450 Studienplätze für Erstsemester am College, die zum Wintersemester vergeben werden, registriert der Immatrikulationsservice der Universität, heißt es in einer Pressemitteilung der Uni. Allein die Zahl der Bewerbungen um einen Studienplatz im Leuphana Bachelor-Programm habe nochmals um fast zehn Prozentpunkte zugelegt.

Weiter heißt es: Die höchste absolute Zahl an Bewerbungen gab es bei den Studienfächern Betriebswirtschaftslehre (1.777), Psychologie (1.364) und Kulturwissenschaften (1.031). Die Psychologie war mit fast 18 Bewerbungen um jeden Platz bei den Studienbewerbern am begehrtesten. Mit 17 Bewerbungen um jeden der 35 Plätze war das neu eingeführte englischsprachige Programm International Business Administration & Entrepreneurship ähnlich stark nachgefragt. Das ebenfalls englischsprachige Studienprogramm „Digital Media“ steht weiter hoch im Kurs: Hier wurden mehr als 11 Bewerbungen um jeden der 36 Studienplätze registriert.

Mit rund 9 bzw. 13 Bewerbungen um jeden Studienplatz sind auch das Lehramtsstudium für Grund-, Haupt- und Realschulen und das Lehramt an Berufsbildenden Schulen weiterhin stark nachgefragt. In Lüneburg sind alle angebotenen Fächer zulassungsbeschränkt, d.h. die Anzahl der zu vergebenden Plätze ist begrenzt. Das gilt sowohl für die 12 Hauptfächer (Major) am College als auch für alle Fächer im Bereich der drei Studienprogramme zur Lehrerbildung.

Uni-Präsident Prof. (HSG) Dr. Sascha Spoun freut sich über das konstant hohe Interesse der Bewerber an einem Studium an der Leuphana. Die große Nachfrage nach den neu eingeführten englischsprachigen Angeboten zeige, dass sich die Universität in Sachen Studium auf dem richtigen Entwicklungspfad befinde. Spoun wertet die aktuellen Bewerberzahlen auch als Bestätigung für die Attraktivität des College Studienmodells.

Bei der nun bevorstehenden Auswahl der Studierenden setzt die Universität auf ein besonderes Zulassungsverfahren. Bei der Vergabe der Studienplätze wird nicht nur die Abiturnote berücksichtigt, sondern auch besondere Erfahrungen, Fähigkeiten und Kompetenzen der Bewerber. Zusätzlich hilft ein schriftlicher Zulassungstest Leistungsunterschiede zwischen und in Schulen und Fächern auszugleichen und die Fähigkeiten für die Studienanforderungen am College zu belegen. Im Rahmen von Zulassungsgesprächen haben die Bewerber die Chance, ihre Motivation für eine Studienaufnahme darzulegen und mit Professorinnen, Studierenden und Alumni ins Gespräch zu kommen.

3 Kommentare

  1. gibt es was umsonst bei der leuphana? natürlich nicht, nur ,,weiche,, studiengänge. wo viel gelabert werden kann.

  2. @Klaus Bruns

    Können Sie sich noch an Ihr Kommentar über mich erinnern? lol
    Sehen Sie mal nach!

    • mein lieber don, wer zwei sachen verbindet ,sollte aufpassen, welche worte er dazu benutzt. wer hofft, besonders.