Aktuell
Home | Lokales | Bienenbüttel | Polizeibericht: Vom Schützenfest geht Gefahr aus
Foto: A./t&w
Foto: A./t&w

Polizeibericht: Vom Schützenfest geht Gefahr aus

ahe Bienenbüttel. In den nächsten Tagen feiert Bienenbüttel Schützenfest. Für einen einen Lkw-Fahrer erwies sich die anstehende Sause als echte Gefahr: Der 47-Jährige war mit seinem Brummi unterwegs auf der Bahnhofstraße – passenderweise in Richtung Schützenallee – , als sich sein Auflieger am Mittwoch in einer Festgirlande verfing, die aus Anlass der bevorstenden Feiertage über der Straße hing. Der Lkw riss die Girlande mit, die an einem Regenfallrohr einer Dachrinne befestigt war. Dadurch wurde das Rohr von der Hauswand gerissen und gegen einen VW Golf geschleudert. Sachschaden: mehrere hundert Euro.

Lüneburg. Ferienzeit ist immer auch Saison für Einbrecher. Die Polizei meldet gleich mehrere ungebetene Besuche, Ziele waren Häuser an der Goethestraße, Hinter der Saline und an der Gellersstraße. Die Beute fällt spärlich aus. Dabei entstand vor allem Sachschaden, in einem Fall verschwanden mehrere Flaschen Wasser aus einem Kellerraum. Ein Fahrrad und eine Gitarre haben Täter mitgenommen, die am Dienstag oder Mittwoch in einer Gartenlaube am Ochtmisser Kirchsteig eingedrungen sind.

Winsen/Luhe. Einem aufmerksamen Mitarbeiter ist es zu verdanken, dass dem Winsener Bauhof in der Nacht zu gestern kein hoher Schaden entstanden ist. Der dort wohnende Mann bemerkte zwei Eindringlinge und alarmierte die Polizei. Die rückte mit mehreren Streifenwagen und Hubschrauber an. Mit Erfolg: Im Verlauf der Nacht konnten sieben Verdächtige im Alter von 21 bis 39 Jahren festgenommen und Diebesgut, vor allem Werkzeug, im Wert von 50 000 Euro gesichert werden. Auch ein Auto, mit dem die Täter unterwegs waren, war offenbar gestohlen.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ