Aktuell
Home | Lokales | Schüler gewinnen 4001 Euro im TV-Quiz
Die Schüler der 7 lb des Johanneums freuen sich mit ihren Klassenkameraden Lisa Bossow und Thies Petersen: Sie haben in der ARD-Quizsendung Wer weiß denn sowas? 4001 Euro für die Klassenkasse erspielt. Foto: t&w
Die Schüler der 7 lb des Johanneums freuen sich mit ihren Klassenkameraden Lisa Bossow und Thies Petersen: Sie haben in der ARD-Quizsendung Wer weiß denn sowas? 4001 Euro für die Klassenkasse erspielt. Foto: t&w

Schüler gewinnen 4001 Euro im TV-Quiz

jdr Lüneburg. Spiel, Satz und Sieg für Lisa Bossow und Thies Petersen die beiden Siebtklässler des Johanneums waren am Mittwochabend Kandidaten in der neuen ARD-Vorabend-Quizsendung „Wer weiß denn sowas“ (LZ berichtete) und tatsächlich: Sie haben den Sieg gegen das Team eines Hamburger Gymnasiums sowie volle 4001 Euro für die Klassenkasse nach Hause geholt. „Ich hatte ein ganz gutes Gefühl, was unsere Chancen betrifft“, erzählt der 13-jährige Thies freudig, „aber dass es dann am Ende doch so viel Geld wird, hätte ich nie erwartet.“

Das Prinzip der Sendung: Aus zwölf Kategorien müssen die Teilnehmer knifflige Fragen beantworten, vorher einen Geldbetrag als Versicherung setzen. Die Mannschaft, die letztlich die meisten richtigen Antworten liefern kann, gewinnt. Dabei gibt es für jedes der zwei Teams prominente Unterstützung von einem der beiden bekannten Fernsehunterhalter Bernhard Hoëcker und Elton. „Uns wurde Bernhard Hoëcker zugeteilt, darüber haben wir uns gefreut, denn er war wirklich lustig und sehr nett“, berichtet Lisa. „Wir haben die Fragen dann zu dritt beantwortet.“

Und die beiden sollten recht behalten, was ihre Ahnung zu den Fragen angeht: Wirklich vorbereiten konnten sie sich darauf nicht. Klassenkamerad Lars Elvers (13), der Lisa und Thies aus dem Zuschauerraum anfeuerte, erinnert sich: „Bei einer Frage ging es beispielsweise darum, worin ein neuer Trend auf Bauernhöfen besteht. Als Antwortmöglichkeiten gab es a) Hühner mit Warnwesten, b) Kühe mit Gummistiefeln oder c) Schweine mit Seiten-Airbags. Thies fügt hinzu: „Wir tippten auf Antwort a), weil sie am logischsten erschien: Freilaufende Hühner mit Warnwesten können im Straßenverkehr leichter erkannt werden und geraten vielleicht nicht unter die Räder. So und ähnlich mussten wir uns alle Antworten herleiten.“

Weil den Kindern das mit Bravour gelungen ist, gabs im Anschluss auch noch ein Lob des Schulleiters: „Es ist ein toller Erfolg für die Schüler“, sagt Friedrich Suhr. „Die zwei waren unheimlich fit. Aber es war ebenso schön zu sehen, wie wirklich alle zusammengehalten haben die gesamte Klasse saß ja im Publikum und hat kräftig Daumen gedrückt.“

Das Geld wollen die Kinder wie geplant in die Verschönerung ihres Klassenzimmers stecken. „Bei der Menge wird wohl sogar noch etwas übrig bleiben“, ahnt Lisa. „Aber dafür werden wir schon etwas Schönes finden.“