Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Fahrer rettet sich aus Autowrack
Mit leichten Verletzungen konnte sich der Fahrer aus dem Autowrack retten. Foto: Feuerwehr
Mit leichten Verletzungen konnte sich der Fahrer aus dem Autowrack retten. Foto: Feuerwehr

Polizeibericht: Fahrer rettet sich aus Autowrack

Bienenbüttel. Einen fleißigen Schutzengel hatte am Samstagabend ein Mann auf der B4 in Grünhagen. Wie die Feuerwehr mitteilt, kam der Fahrer aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Auto von der Straße ab, überfuhr ein Brückengeländer und kollidierte mit mehreren kleinen Bäumen. Der Wagen blieb auf der Beifahrerseite im Straßengraben liegen. Mit lediglich leichten Verletzungen konnte sich der Fahrer selbst aus dem Auto befreien.

Lüneburg. Am Rande des Frommestraßenfestes in Lüneburg trieben Sonntagnacht zwei Taschendiebe ihr Unwesen. Wie die Polizei berichtet, soll einer der Männer gegen drei Uhr das Opfer abgelenkt haben, während der andere Täter ihm das Handy aus der Hosentasche zog und damit flüchtete. Einige Zeugen konnten einen der Täter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, andere verfolgten den zweiten Mann durch die Innenstadt. Ihm gelang jedoch die Flucht.

Lüneburg. Einen ordentlichen Schrecken dürfte ein 16-Jähriger den Passanten eingejagt haben, als er am Samstagabend mit Tarnanzug und sogenannten „Anscheinswaffen“ über ein Parkdeck in der Bastionsstraße spazierte. Bei den Waffen handelt es sich um Attrappen, die wie echte Schusswaffen aussehen. Gegen den Jugendlichen wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffenrecht eingeleitet.

Den kompletten Polizeibericht lesen Sie am Montag in der LZ.