Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Mit 103 Sachen durch Bullendorf
Foto: be
Foto: be

Polizeibericht: Mit 103 Sachen durch Bullendorf

ahe Lüneburg/Bullendorf. Mit 103 km/h durch den Ort – das war eindeutig zu schnell. Und auch die 100 km/h, die ein weiterer Kradfahrer am Mittwochabend in Bullendorf aufs Tacho brachte, ahndete die Polizei. Insgesamt zog sie 15 Temposünder aus dem Verkehr. Auch deshalb kündigen die Ordnungshüter weitere Kontrollen an.

Lüneburg. Bei einem Auffahrunfall auf der Bockelmannstraße mit vier beteiligten Fahrzeugen sind am Mittwochabend vier Personen leicht verletzt worden. Eine 25-Jährige hatte zu spät bemerkt, dass vor ihr fahrende Autofahrer bremsten – sie fuhr mit ihrem Mercedes auf einen Toyota, der dadurch auf einen Audi geschoben wurde. Der Mercedes geriet durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem BMW. Sachschaden: rund 11 000 Euro.

Adendorf. Eine 40-Jährige ist am Mittwochabend gegen 22.45 Uhr an der Kreuzung Artlenburger Landstraße/Im Moor mit ihrem Citroën bei Rot über die Ampel gefahren und hat so einen Unfall verursacht. Ihr Auto stieß mit dem Ford eines 40-Jährigen zusammen. Die Frau und ein 21 Jahre alter Beifahrer im Ford erlitten Verletzungen. Die Verursacherin hatte reichlich Alkohol getrunken, das Testgerät zeigte einen Wert von 2,96 Promille an. Sachschaden: rund 13 000 Euro.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ