Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Biker schwer verletzt
Foto: A./t&w
Foto: A./t&w

Polizeibericht: Biker schwer verletzt

ahe Bardenhagen. Der Hund ist tot, der Motorradfahrer schwer verletzt: Bilanz eines Unfalls auf des Landesstraße 233 bei Gut Bardenhagen am Donnerstag. Der Vierbeiner war ausgerissen und auf die Fahrbahn gelaufen – direkt vor das Motorrad eines 54-Jährigen aus dem Kreis Celle, der dadurch stürzte.

Lüneburg. Ein Räuber hat einem 71-Jährigen am Freitagmorgen das Elektrofahrrad gestohlen. Der Mann hatte das Rad gegen 8.15 Uhr aus dem Haus am Mittelfeld geschoben und war kurz zurückgegangen, um die Tür abzuschließen. Das nutzte ein etwa 20 bis 23 Jahre alter Mann, um sich das Fahrrad zu schnappen. Der Besitzer wollte ihn noch festhalten, doch er wurde zur Seite gestoßen, so dass er stürzte und sich leicht verletzte. Der Dieb soll 1,75 Meter groß und athletisch sein, er hat dunkelblonde Haare und war mit einem weißen T-Shirt mit Motiv auf der Brust, einer dunkelblauen Hose und blau-schwarz-weißen Turnschuhen bekleidet. Hinweise unter Tel.:  83 06 22 15.

Lüneburg. Erneut haben angebliche Spendensammler in der Innenstadt einen Passanten finanziell erleichtert. Eine Frau hatte den 80-jährigen Touristen Auf dem Wüstenort angesprochen, gab vor, für Gehörlose zu sammeln. Als der Senior seine Geldbörse zückte, lenkte die Frau ihn ab und erbeutete so mehrere 50-Euro-Scheine.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ