Aktuell
Home | Lokales | Polizei setzt Verkehrskontrollen fort
Foto: polizei
Foto: polizei

Polizei setzt Verkehrskontrollen fort

ca Lüneburg/Hohnstorf. Die Polizei setzt ihre Verkehrskontrollen fort. Mit ihrem Video-Überwachungswagen ertappten die Beamten am Mittwochabend elf rasante Fahrer. Zweien droht ein Fahrverbot: Ein 47-Jähriger brauste mit seinem Auto mit 125 Sachen durch die Tempo-70-Zone am Häcklinger Kreuz. Zudem stoppte die Polizei eine 42-Jährige bei Hohnstorf. Die Frau war mit einem Kleinkraftrad unterwegs. Allerdings fehlte der Dame der entsprechende Führerschein, auch war das Moped nicht versichert.

Lüneburg. Die Polizei warnt vor sogenannten Kaffeefahrten. Ein Unternehmen aus Brinkum schreibt offenbar Lüneburger an, um sie zu einer Fahrt zu animieren. Angeblich haben die Betroffenen einen Preis gewonnen. Die Ermittler halten solche Angebote für dubios. In der Regel gebe es keinen Gewinn, stattdessen sollten Kunden animiert werden, etwas zu kaufen.

Rottorf. Werkzeuge im Wert von rund 12 000 Euro haben Diebe in der Nacht zu Mittwoch aus einem geparkten Transporter in Rottorf gestohlen. Die Polizei prüft einen Zusammenhang mit einer ähnlichen Tat im nahen Winsen. Da verschwand Material im Wert von 6000 Euro.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ