Aktuell
Home | Lokales | Luke Valentin ist das Jubiläumsbaby
Geburtenanstieg im Klinikum: Maria Bollnow brachte mit Luke Valentin das 1000. Baby zur Welt. Im Vergleichzeitraum 2014 waren es 68 Geburten weniger. Foto: be
Geburtenanstieg im Klinikum: Maria Bollnow brachte mit Luke Valentin das 1000. Baby zur Welt. Im Vergleichzeitraum 2014 waren es 68 Geburten weniger. Foto: be

Luke Valentin ist das Jubiläumsbaby

as Lüneburg. Ganz schön eilig hatte es Luke Valentin auf die Welt zu kommen. „Mal gerade 30 Minuten hat es von der ersten Presswehe bis zur Geburt gedauert“, berichtet Mutter Maria Bollnow, während ihr kleiner Schatz selig auf ihrem Arm schlummert. Das Interesse an seiner Person und das Klicken der Fotokamera ist Luke Valentin schnuppe, dabei ist er das 1000. Baby, das in diesem Jahr im Lüneburger Klinikum zur Welt kam.

Eine glückliche Familie:  Mutter Maria Bollnow, Vater Philipp Langner und Fiona Marie mit Luke Valentin. Foto: BE
Eine glückliche Familie: Mutter Maria Bollnow, Vater Philipp Langner und Fiona Marie mit Luke Valentin. Foto: BE

Über ihr Wunschkind freuen sich Maria Bollnow und Philipp Langer, das am 17. August um 14.02 Uhr zur Welt kam. 3420 Gramm brachte das Neugeborene auf die Waage, maß 53 Zentimeter und ist pumperlgesund. Schwester Fiona Marie (2) gehörte zu den ersten Besuchern, hat ihrem Brüderchen ihren „Pittiplatsch“ mit in die Klinik gebracht. „Ein Mädchen und ein Junge, das ist perfekt“, sagen die Eltern auf die Frage nach einer weiteren Familienplanung.

68 Geburten mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres verzeichnet das Klinikum bisher. „Im vergangenen Jahr kam das 1000. Baby erst am 3. September zur Welt. Ich freue mich, dass der in diesem Jahr für Hamburg beschriebene Geburtenanstieg auch für unsere Klinik gilt“, sagt Prof. Dr. Peter Dall, Chefarzt der Frauenklinik. Gestern waren es bereits 1010 Geburten, darunter 30 Zwillings- sowie eine Drillingsgeburt, berichtet Dr. Annette Luths, Leitende Oberärztin der Frauenklinik im Klinikum. Ein Trend in Deutschland ist, dass Frauen bei der Geburt des ersten Kindes älter sind, im Durchschnitt knapp 29 Jahre.

Daheim zur Welt gekommen sind in Lüneburg in diesem Jahr bisher 43 Babys dank der Hebammen des Hausgeburtsteams Hand in Hand. Im Geburtshaus Lüneburg wurden im Zeitraum von Januar bis August insgesamt 26 Babys geboren. Die Klinik Havemann vermeldet in diesem Jahr erstmals keine Neuankömmlinge, da es dort keine geburtshilfliche Versorgung mehr gibt, das Haus seit dem 1. Januar ein „rein operativer Betrieb“ ist, erklärt Dr. Peter Heß-Erdmann.