Aktuell
Home | Lokales | Landgericht: Hasch-Prozess droht zu platzen
Die Angeklagten links und rechts mit ihren Moritz Klay und Sven Rathjens.
Die Angeklagten links und rechts mit ihren Moritz Klay und Sven Rathjens.

Landgericht: Hasch-Prozess droht zu platzen

lz Lüneburg. Vor dem Landgericht Lüneburg müssen sich zwei Angeklagte verantworten, die über Jahre zentnerweise Haschisch in einer Plantage angebaut, geerntet und verkauft haben sollen. Ihnen drohen hohe Haftstrafen.

Doch zurzeit ist unklar, ob der Prozess noch weiterläuft. Die Verteidiger rügen die Besetzung des Gerichtes. Verhandelt wird wegen der Überlastung des Landgerichtes vor einer Hilfsstrafkammer.

Ganz offen wird auch darüber geredet, ob die Angeklagten gegen ein Geständnis mit milderen Strafen rechnen könnten.

Mehr morgen in der LZ