Aktuell
Home | Lokales | Schwerer Verkehrsunfall auf Autobahn im Kreis Harburg +++ A1 voll gesperrt
IMG_1176.JPG

Schwerer Verkehrsunfall auf Autobahn im Kreis Harburg +++ A1 voll gesperrt

lz Harburg. Montagabend kam es auf der A1 kurz nach 18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall kurz vor der Landesgrenze zu Hamburg. Die A1 war noch gegen Mitternacht voll gesperrt. 

Die Polizei: Ein mit Topfpflanzen beladener norwegischer Sattelzug kam aus bisher ungeklärtem Grund auf der Richtungsfahrbahn Hamburg nach rechts von der Fahrbahn ab. Wohl durch Gegenlenken kreuzte der Sattelzug die Richtungsfahrbahn und durchbrach die Mittelschutzplanke. Auf der Richtungsfahrbahn Bremen kippte der Sattelzug auf die Seite, und es kam zu einer Kollision mit einem Pkw aus Hamburg. 
Der 50jährige Pkw-Fahrer aus Stade wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus geflogen. Ein mitfahrendes  Kind (13) und der Fahrer des Sattelzuges wurden leicht verletzt in Hamburger Krankenhäuser gebracht. Drei weitere nachfolgende Pkw kollidierten. 
Hier wurde niemand verletzt. Die Autobahn wurde für die Rettungs- undBergungsarbeiten in beiden Richtungen voll gesperrt. Aufgrund des Feierabendverkehrs kam es zu gravierenden Verkehrsbehinderungen. Durch das DRK wurden im Stau stehende Verkehrsteilnehmer mit Getränken versorgt. Zur Zeit (23:15 Uhr) sind beide Fahrtrichtungen noch gesperrt. Zur Dauer der Sperrung können noch keine Angaben gemacht werden.