Aktuell
Home | Lokales | Abenteuer Kreuzungs-Umbau
Foto: jj
Foto: jj

Abenteuer Kreuzungs-Umbau

lz Lüneburg. Wer das Abenteuer auf dem Asphalt sucht, der ist zurzeit an der Lüneburger Scharff-Kreuzung richtig. Die Kreuzung ist quasi eine mobile Großbaustelle, verlangt von Autofahrern, Fußgängern und Radfahrern hohe Flexibilität und viel Adrenalin. Wie bei Playmobil verändert sich die Baustellen-Lage öfter ein wenig, einige Baken stehen am nächsten Tag anders.

Hintergrund: Der Hauptverkehrsknotenpunkt soll entzerrt und sicherer werden. Geh- und Radwege an der Altenbrückertorstraße und die Brücke werden mit saniert, auch an den Weg am Lösegraben angebunden. Ja, und dann wird vor dem neuen Museum der neue Radweg aufgebuddelt für Wasserleitungen.

Außerdem sollen zwei Busparkplätze sowie zwei Behindertenparkplätze vor dem Museum entstehen. Dazu wird die Linksabbiegespur an der Willy-Brandt-Straße in Richtung Innenstadt verkürzt, so dass die Busparkplätze in ausreichender Breite entstehen können. Die vorhandene Parkbucht schafft dann Platz fürs sichere Aussteigen. Zum Schluss bekommt die Scharff-Kreuzung noch eine neue Asphaltdecke. Kosten: fast eine halbe Million Euro.