Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Einbruchserie in Scharnebeck und Vandalen in Lüneburg
Foto: A./polizei
Foto: A./polizei

Polizeibericht: Einbruchserie in Scharnebeck und Vandalen in Lüneburg

lz Scharnebeck/Hohnstorf/Elbe. Zu mehreren Einbrüchen kam es in der Nacht zu Mittwoch in Scharnebeck und Umgebung. Dabei brachen Unbekannte gegen 2 Uhr den Kassenautomat einer Zugangsschranke eines Parkplatzes in der Adendorfer Straße in Scharnebeck auf. Des weiteren zerstörten die Unbekannten eine Fensterscheibe eines Cafés. Aus dem Café nahmen die Täter eine Kasse mit Bargeld mit. Auch in das Bootshaus in der Bardowicker Straße gelangten die Täter. Hier öffneten sie gewaltsam ein Fenster und erbeuteten Getränkeflaschen sowie eine Werkzeugkiste. Ebenfalls in
der Nacht zum Mittwoch brachen unbekannte Täter in eine Gaststätte in der Straße Elbdeich in Hohnstorf/ Elbe ein. Die Täter hebelten eine Tür auf und gelangten so in die Gaststätte. Dort brachen die Täter u.a. einen Sparkasten auf und nahmen einen Tresorwürfel an sich. Zudem wurde ein kompletter Zigarettenautomat entwendet. Insgesamt entstanden Schäden in Höhe von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136-91239-0, entgegen.

Lüneburg. Zu mehreren Fällen von Vandalismus kam es in der Nacht zu Mittwoch im Lüneburger Stadtgebiet. Gegen 4.30 Uhr beschädigte eine Gruppe von circa vier Jugendlichen mehrere Glasfüllungen durch Flaschen- und Gitterrostwürfen der Johannes-Rabeler-Schule, Bei der St. Johanniskirche. Die Vandalen wurden beobachtet und ergriffen die Flucht. In der selben Nacht rissen Unbekannte den Schrankenarm der Durchfahrtsschranke eines Einkaufsmarktparkplatz in der Sülztorstraße aus der Halterung und rammten diesen in die Heckscheibe eines abgestellten Pkw VW Golf. Darüber hinaus verbogen die Vandalen ein Verkehrszeichen.