Aktuell
Home | Lokales | Einbrecher sucht Schlafplatz
Foto: polizei
Foto: polizei

Einbrecher sucht Schlafplatz

Lüneburg/Adendorf. Gleich mehrfach hatten es Einbrecher am Wochenende auf Gaststätten im Landkreis abgesehen. In Lüneburg verschaffte sich Samstagnacht ein 36-Jähriger Zutritt zu einer Gaststätte „Am Sande“. Er steckte zwei Rollen Münzgeld ein, bevor er im Keller des Gebäudes von der Polizei festgenommen werden konnte. Der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatte die Beamten informiert. Auch eine Gaststätte im „Schwarzer Weg“ in Adendorf wurde von Einbrechern heimgesucht. Die unbekannten Täter durchsuchten alle Räume. Ob etwas gestohlen wurde ist bislang noch unklar.

Lüneburg. Nach einem Schlafplatz soll ein 21-jähriger Mann „Am Wienebütteler Weg“ gesucht haben. Ein Ehepaar war auf den Einbrecher aufmerksam geworden, nachdem er das Glas ihrer Haustür eingeschlagen und sich so Zutritt ins Haus verschafft hatte. Den eingesetzten Polizeibeamten sagte der Mann, er habe nur einen Schlafplatz für die Nacht gesucht. Mit stark blutender Hand wurde er ins Klinikum Lüneburg gebracht. Gegen ihn wird nun wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch ermittelt.

Lüneburg. An einem im Pirolweg abgestellten Oldtimer machten sich Diebe in der Nacht zu Samstag zu schaffen. Sie bauten die Markise, zwei elektrische Außenspiegel und vier Radkappen von dem VW T3 ab. Hinweise an die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131-8306-0

Den kompletten Polizeibericht vom Wochenende lesen Sie am Montag in der LZ.